• andBeyond Ngala Private Game Reserve - Blick auf den Timbavati-River
  • andBeyond Ngala Private Game Reserve - Trinkpause während einer Safari
  • andBeyond Ngala Private Game Reserve - Familiensuite
  • andBeyond Ngala Private Game Reserve - Cottage
  • andBeyond Ngala Private Game Reserve - Zeltsuite

andBeyond Ngala Safari Lodge & Ngala Tented Camp

Timbavati Game Reserve

5 RTC Sterne
Shahab Kamali
Ihr Ansprechpartner

Shahab Kamali

08022 - 66 250

andBeyond Ngala Safari Lodge & Ngala Tented Camp

Es gibt nicht viele Orte, an denen man die Magie und die überwältigende Pracht von Südafrikas Flora und Fauna so hautnah genießen kann wie hier. Die andBeyond Ngala Safari Lodge und das andBeyond Ngala Tented Camp liegen im Timbavati Game Reserve, einem privaten „Big Five“ Reservat in direkter Nachbarschaft zum Krüger Nationalpark. Ungezählt sind die Tierarten, die an diesem fast schon mystischen Ort in ihrem ureigenen Habitat beobachtet werden können – riesige Büffel- und Elefantenherden, die größten Löwenrudel Südafrikas und die seltenen weißen Nashörner sind hier neben Geparden, Hyänen, Wildhunden und größeren Antilopenarten zuhause. Beide Anlagen sind nicht umzäunt und einfühlsam in die Wildnis integriert. Zugleich bieten sie aber auch äußersten Komfort – authentischer Luxus umgeben von der Natur. Alle Einkünfte aus diesen Häusern kommen dem National Park Trust zugute, der Tierschutzprogramme in ganz Südafrika betreibt.

Unmittelbar an einem Wasserloch mit regem Tierleben liegen die 20 riedgedeckten Cottages der mehrfach preisgekrönten andBeyond Ngala Safari Lodge, unter schattenspendenden Mopane- und Tamboti-Bäumen. Safarierlebnisse beginnen in dieser zauberhaften Lage bei kolonialem Charme damit schon im Morgengrauen. Ermöglicht wird das in der Lodge durch die vielen verschiedenen Blickwinkel in die Natur - von der herrlichen Sonnenterrasse, der Bar im Haupthaus, dem rustikalen Innenhof der Boma und allen voran durch den fantastischen Blick vom Pool auf das Wasserloch der Wildtiere. In den Baumwipfeln tummeln sich gleichzeitig zahlreiche Vogelarten und ist daher auch für Hobby-Ornithologen ein wahres Paradies. Kleine Gäste werden mit dem WILDchild Kindersafari-Programm gefühlvoll und Schritt für Schritt an die sagenhafte Welt des Buschs und der wilden Tiere herangeführt. Die Anlage bietet zudem einen Safari Shop und WLAN in allen öffentlichen Bereichen.

Ebenso malerisch liegt das andBeyond Ngala Tented Camp am Ufer des Timbavati River inmitten des 14.700 Hektar großen Reservats. Umgeben von den Geräuschen des Buschs vergisst man in den sechs anspruchsvoll eingerichteten Safarizelten nie, dass man direkt in der wilden afrikanischen Natur ist. Safari pur, und dennoch Komfort, Luxus und stilvolles Ambiente. Das Naturschauspiel kann hier von überall beobachtet werden – was den privaten Räumlichkeiten, dem Haupthaus sowie dem resort-eigenen Pool ein ganz besonderes Flair verleiht.
Ein Safari Shop und WLAN in den öffentlichen Bereichen runden das Angebot ab.
Frühmorgens und zur Abenddämmerung geht es mit erfahrenen Rangern und Spurenlesern zur Wildbeobachtung, danach können unter einem beispiellosen Sternenhimmel in der „Boma“ am Lagerfeuer mit anderen Gästen die Erlebnisse ausgetauscht werden. Das andBeyond Ngala Tented Camp der legendären andBeyond-Gruppe garantiert ein ebenso authentisches wie erstklassiges Buscherlebnis.

Zimmer

andBeyond Ngala Safari Lodge

Die Lodge verfügt über 20 riedgedeckte, im Kolonialstil eingerichtete Cottages, die je 20 Meter von einander entfernt liegen. Zur Standardausstattung gehören eine Klimaanlage, Deckenventilator, Telefon, Safe, 220 V-Stromversorgung, ein Bad mit Dusche/WC und Föhn sowie eine private Veranda. Die Familiensuite verfügt zusätzlich über ein zweites Schlafzimmer, eine Außendusche, ein separates WC und einen privaten Pool sowie ein privates Fahrzeug.

andBeyond Ngala Tented Camp

Die sechs Zeltsuiten liegen im Abstand von 6 Metern um das Hauptgebäude des Ngala Tented Camps verteilt. Ihre stilvolle Architektur hebt die Grenzen zwischen Innen und Außen auf romantische Art auf, denn der Busch ist nur eine Zeltplane weit entfernt. Bodentiefe Fenster geben den Blick auf den Busch frei, während man sich dank der ebenso stilvollen wie komfortablen Ausstattung mit Materialien wie Holz, Stein und Segeltuch herrlich geborgen und inspiriert fühlt. Zur Grundausstattung der Zeltsuiten gehören Klimaanlage, Deckenventilator, 220 V-Stromversorgung, ein Badezimmer mit Badewanne, Dusche, Außendusche, Safe und Föhn.

Restaurants/Bars

Gäste genießen während ihres Aufenthaltes in beiden Anlagen grundsätzlich Vollpension. Die Mahlzeiten werden auf den Aussichtsterrassen, am Pool und auf der grünen Wiese serviert.

andBeyond Ngala Safari Lodge

Abends werden Mahlzeiten im kerzenbeleuchteten Innenhof serviert. Zusätzlich werden regelmäßig afrikanische Feste in der hauseigenen Boma gefeiert.

andBeyond Ngala Tented Camp

Regelmäßig finden auch unvergessliche Dinner-Events im ausgetrockneten Flussbett des Timbavati River statt.

Swimmingpool

andBeyond Ngala Safari Lodge

Die Lodge verfügt über einen Pool mit Blick auf den Wildwechsel am nahegelegenen Wasserloch.

andBeyond Ngala Tented Camp

Der großzügige Swimmingpool steht zu jeder Tageszeit und vor allem nach den Busch-Expeditionen für eine herrliche Erfrischung mit unverbautem Buschblick bereit.

Spa/Wellness

andBeyond Ngala Safari Lodge

Gegen Gebühr sind Massagen in der eigenen Suite möglich.

andBeyond Ngala Tented Camp

Entspannende Massagen können in der Spa-Sala mit Flussblick gegen Gebühr gebucht werden.

Safari-Aktivitäten

andBeyond Ngala Safari Lodge

Täglich sind zwei Pirschfahrten sowie Buschwanderungen inklusive. Zudem sind Walking Safaris mit optionaler Übernachtung im Freien und privat geführte (Foto)-Touren gegen Gebühr möglich. Des Weiteren wird eine fünftägige „Ngala Experience Specialist Safari“ gegen Gebühr angeboten.

andBeyond Ngala Tented Camp

Täglich sind zwei Gamedrives sowie Buschwanderungen inklusive. Safaris mit Übernachtung im Freien und privat geführte Touren sind gegen Gebühr möglich.

Kinder

andBeyond Ngala Safari Lodge

Kleinen Gästen wird ein kindgerechtes Safari-Programm „WILDchild“ geboten. Die Teilnahme an Pirschfahrten von Kindern zwischen 6 und 12 Jahren erfordern eine Genehmigung des Lodge Managers. An Pirschfahrten dürfen Kinder ab 12 Jahren und bei Buschwanderungen ab 16 Jahren teilnehmen.

andBeyond Ngala Tented Camp

In diesem Camp sind Kinder ab 12 Jahren willkommen. Bei Buschwanderungen sind Kinder erst ab 16 Jahre erlaubt.

Lage

Beide Häuser liegen ca. 500 km von Johannesburg entfernt (ca. 6 Stunden Fahrtzeit), Nelspruit liegt in ca. 190 km Entfernung. Es gibt auch eine private Landebahn für Kleinflugzeuge in Ngala.

Unsere Meinung

Wer sich eine Safari à la „Out of Africa“ wünscht und garantiert ein breites Spektrum an Tieren sehen will, ist hier bestens aufgehoben. Schöner geht es nicht!

  • andBeyond Ngala Private Game Reserve - Blick auf den Timbavati-River
  • andBeyond Ngala Private Game Reserve - Trinkpause während einer Safari
  • andBeyond Ngala Private Game Reserve - Familiensuite
  • andBeyond Ngala Private Game Reserve - Cottage
  • andBeyond Ngala Private Game Reserve - Zeltsuite
  • andBeyond Ngala Private Game Reserve - Familiensuite Schlafzimmer und Terrasse
  • andBeyond Ngala Private Game Reserve - Familiensuite Badezimmer mit Außendusche
  • andBeyond Ngala Private Game Reserve - Cottage Schlafzimmer
  • andBeyond Ngala Private Game Reserve - Zeltsuite in der Dämmerung
  • andBeyond Ngala Private Game Reserve - Zeltsuite Terrasse mit Blick auf den Fluss
  • andBeyond Ngala Private Game Reserve - Zeltsuite Schlafbereich
  • andBeyond Ngala Private Game Reserve - Zeltsuite Blick auf Terrasse und Fluss
  • andBeyond Ngala Private Game Reserve - Zeltsuite Badezimmer
  • andBeyond Ngala Private Game Reserve - Dinner auf der Terrasse
  • andBeyond Ngala Private Game Reserve - Dinner im Flussbett
  • andBeyond Ngala Private Game Reserve - Safari Erholung in freier Wildbahn
  • andBeyond Ngala Private Game Reserve - Safari Elefanten
  • andBeyond Ngala Private Game Reserve - Safari Wanderung

Sonstiges

Der Transfer in das Game Reserve sollte nicht nach 9.30 Uhr und den Rücktransfer nicht nach 11.00 Uhr geplant werden, denn die Pisten sind nach Sonnenuntergang nicht beleuchtet.

Beide Anlagen sind nicht umzäunt, daher ist ein bewusster Umgang mit der Wildnis unbedingt empfehlenswert. Beide Häuser werden aber flächendeckend und rund um die Uhr von Security Guards gesichert.