• Dubai Hafen bei Nacht
  • Dubai Skiing in der Wüste
  • Burj al Arab in Dubai

Dubai

Die Stadt der Träume und tollen Aussichten

Entdecken Sie mit RTC die Stadt der Superlative - Dubai: Stadt der Mysterien und Moderne, zwischen kosmopolitischen Strömungen und orientalischem Ambiente mit Spitzenhotels an Traumstränden.
Martin Strüber
Ihr Ansprechpartner

Martin Strüber

08022 - 66 250

Dubai

die faszinierende Stadt der Superlative mit Traumstränden

Endecken Sie mit RTC die Stadt der Superlative - Dubai: Stadt der Mysterien und Moderne, zwischen kosmopolitischen Strömungen und orientalischem Ambiente mit Spitzenhotels an Traumstränden.

Öl, das schwarze Gold, verhalf dem ursprünglich zu über 90 Prozent aus Wüste bestehendem Emirat Dubai zum Sprung in das moderne Zeitalter – und nicht nur das:

In Dubai finden Sie nicht nur „gewöhnliche Parks und Golfplätze, alltägliche Hochhäuser und Luxushotels“

....und diese Stadt wächst noch mehr: Dubai eröffnete im November 2008 die erste der geplanten künstlichen Inseln, die als das achte Weltwunder bezeichnet werden. An der Palmeninsel "The Palm Jumeirah" wurde sieben Jahre lang gebaut und sie sei das erste Bauerwerk seit der Chinesischen Mauer, das sogar vom Weltall aus zu sehen sein soll.
Außerdem entsteht vor der Küste Dubais „The World“, einzelne kleine Privatinseln, die zusammengefasst „die Welt“ ergeben. Die größten Shoppingzentren der Welt, die einen eigenen Skihang oder ein Riesen-Aquarium beherbergen - und das erste Unterwasser Hotel der Welt „Hydropolis“, das sich derzeit in Bau befindet.

Aber auch wenn Sie das ursprüngliche und traditionelle Dubai suchen, spüren Sie einen Hauch davon bei einem Besuch auf einem der quirligen Souks, wenn Sie die in weißen Dishdashas und schwarze Abayas gekleideten Einheimischen ihre Einkäufe erledigen sehen, oder auf einer Tour in die überwältigende Wüstenlandschaft vor den Toren Dubais.

Sonnenanbeter kommen hier voll auf Ihre Kosten: herrliche Temperaturen, feine Sandstrände, Spitzenhotels mit höchsten Standards – ideale Voraussetzungen für einen unbeschwerten Badeaufenthalt

Erleben Sie mit RTC dieses Land, das reich an kulturellem Erbe ist und sich daneben zu einer der modernsten Metropolen gemausert hat!

Facts Dubai

Das Emirat Dubai ist 3.200 Quadratkilometer groß und beherbergt 1.478.000 Einwohner, die fast alle in der Stadt Dubai wohnen.

Klima

An den Küsten ist es im Sommer heiß mit einer hohen Luftfeuchtigkeit (oft über 40 Grad), im Binnenland ist es eher trocken. Hauptreisezeit sind daher die Wintermonate (von Oktober bis April) mit mildem Klima, wobei die Tagestemperaturen zwischen 20 und 30 Grad und nachts 17-20 Grad liegen.

Visa

Für Dubai benötigen deutsche Urlauber einen maschinenlesbaren, elektronischen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über das Ausreisedatum hinaus gültig ist. Bei geplanter Einreise mit einem vorübergehenden Reisepass ist ein Visum vorab bei der Botschaft der V.A.E. zu beantragen. Kinderausweise und Kinderreisepässe werden nicht akzeptiert. Für Kinder ist ein eigener Reisepass erforderlich.

Währung

Die Währung der VAE ist der Dirham, unterteilt in 100 Fils.

Die allgemein bekannten Kreditkarten sind in Dubai weit verbreitet. Sie können auch Bargeld mitnehmen, denn die Sicherheit in den VAE ist relativ hoch.

Sprache

Arabisch ist die offizielle Landessprache, Englisch ist jedoch weit verbreitet.

Sitten & Gebräuche

In den VAE genießen auch alleinreisende Frauen absolute Sicherheit. Sie sollten jedoch auf angemessene Kleidung achten und keine Shorts, Miniröcke oder tief ausgeschnittene Oberteile tragen. Vor allem bei Besichtigungen empfehlen sich Kleidungsstücke, die Arme und Beine bedecken. FKK oder "oben ohne" am Strand sind in den VAE absolut tabu.

Alkohol

In Dubai können Sie in den meisten Hotels Alkohol erhalten. Sie können auch Alkohol in begrenzten Mengen mitbringen. (siehe auch „ Ramadan“) Im Emirat Sharjah ist Alkohol generell verboten.

Bitte beachten Sie

Baulärm: Aufgrund der vielen städtebaulichen Projekte in Dubai kann es in allen Teilen Dubais, auch an den Stränden, zu Lärmbelästigungen kommen. Dubai ist eine „Metropole am Strand“ und eine vollkommene Ruhe möchten wir nicht versprechen. Manchmal werden neue Bauprojekte gestartet, ohne dass benachbarte Hotels vorab informiert werden. Dennoch sind wir durch regelmäßige Besuche und beste persönliche Kontakte vor Ort zumeist auf dem neuesten Stand und beraten Sie gern individuell zu Ihrem Wunschhotel.

Ramadan

Im Jahr 2018 wird der islamische Fastenmonat Ramadan voraussichtlich auf die Daten vom 15.05.2018 - 14.06.2018 fallen. In diesem Monat fasten die Muslime von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang; es darf in der Öffentlichkeit weder gegessen, getrunken, noch geraucht werden. In den Hotels bleibt tagsüber mindestens ein Restaurant geöffnet und auch das Frühstück kann problemlos im Frühstücksrestaurant eingenommen werden. In Abu Dhabi darf in dieser Zeit auch am Pool, am Strand und im Garten tagsüber nicht gegessen, getrunken und geraucht werden. In den meisten arabischen Staaten wird zumindest tagsüber kein Alkohol ausgeschenkt. Die Minibar ist jedoch normal gefüllt und kann nachgefüllt werden. Die Einkaufszentren öffnen etwa 1 Stunde später als sonst üblich, und die meisten Geschäfte schließen zur Zeit des Fastenbrechens (zum Sonnenuntergang, ca. 1 Stunde). Dafür bleiben Sie nachts zum Teil bis Mitternacht und darüber hinaus geöffnet. Alle führenden Hotels bauen für diesen Monat spezielle Ramadan-Zelte auf, in denen zum Fastenbrechen ein Buffet angeboten wird und die Nacht hindurch bei traditioneller Musik Tee, Kaffee und Süßspeisen angeboten werden. Der Ramadan ist eine recht festliche Zeit etwa vergleichbar mit der Adventszeit.

Abgesehen von den genannten Einschränkungen ist der Ramadan eine gute Reisezeit, mit oft attraktiven Sonderpreisen in den führenden Hotels. Weitere Informationen erhalten Sie gern bei Ihrem RTC Arabien Team.

Aktuelle Hinweise:

In den Vereinigten Arabischen Emiraten besteht zurzeit ein geringes Infektionsrisiko mit dem Coronavirus (MERS-CoV). Es besteht kein Grund, nicht zu reisen. Es wird allerdings empfohlen, unnötigen Kontakt mit Tieren zu vermeiden. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das Auswärtige Amt.