Vietnam

Perle Indochinas

Vietnam ist zweifellos eines der interessantesten Reiseziele Indochinas. Das Land birgt grandiose Berglandschaften, üppige Wälder, das atemberaubend schöne Mekong-Delta und nahezu unberührte Strände sowie historische Kolonialstädte mit französischem Charme und zahllose Kulturschätze längst vergangener Kaiserreiche.
Manuel A. Rose
Ihr Ansprechpartner

Manuel A. Rose

08022 - 66 250

Vietnam

Perle Indochinas

Die vom rasanten Wandel gekennzeichneten Metropolen Saigon und Hanoi eröffnen Welten zwischen Gestern, Heute und Morgen. Die Szenerie ist geprägt von knatternden Zweirädern, von Kindern, die mit Wasserbüffeln Gassi gehen und Geschäftsleuten, die auf winzigen Plastikhockern am Straßenrand essen, trinken und rauchen. Mit seinen 54 ethnischen Gruppierungen, die in vollständiger Eintracht zusammenleben, verfügt Vietnam außerdem über ein besonders facettenreiches Erbe an kulturellen und religiösen Besonderheiten. Dazu gehört unter anderem eine beispiellose Aufgeschlossenheit, die selbst ausgebuffte Indochina-Kenner sprachlos machen wird. Kurz, in Vietnam erwartet Sie ein bezauberndes Land bzw. Volk, das auf seine ganz eigene Weise zufrieden im Hier und Jetzt lebt ohne auf der Stelle zu treten. Kulturinteressierte, Naturfreunde, Aktivurlauber, Erholungssuchende – alle werden von Vietnam gleichermaßen begeistert sein!

Facts Vietnam

Vietnam liegt geografisch in Südostasien, an der Küste des Ostasiatischen Meeres. Es ist in punkto Fläche und Bevölkerungszahl ähnlich groß wie Deutschland mit einer Küstenlänge von mehr als 3000 km und tausenden von Inseln. Westlich grenzt es an Laos und Kambodscha und im Norden an die Volksrepublik China. Der Westen und Norden des Landes ist durch eine traumhafte, im Norden vom Roten Fluss durchzogene Berglandschaft geprägt, an dessen Mündungsdelta die Hauptstadt Hanoi liegt. Die Mitte des Landes ist ein schmaler Landstreifen, der östlich vom ostasiatischen Meer und westlich vom Truong-Son-Gebirgszug begrenzt wird. Im Süden von Vietnam dominiert das fruchtbare Mekong-Delta das Landschaftsbild. Vietnam hat aktuell 86 Mio. Einwohner bei ca. 330.000 qkm Gesamtfläche und gilt als eines der sichersten Reisedestinationen Asiens.

Klima/Reisezeit

Vietnam liegt unter dem Einfluss verschiedener Klimazonen. Während es im Norden subtropisch bis tropisch heiß ist herrschen im Süden ausschließlich tropische Temperaturen und klimatische Bedingungen vor. Die Luftfeuchtigkeit ist sehr hoch, die Temperaturen schwanken von 21 bis 36 °C. Die beste Reisezeit sind die Monate von Mitte Oktober bis einschließlich April während denen Temperaturen um 30 °C die Regel sind (das gilt eingeschränkt auch für den Norden des Landes).

Zeitunterschied

Mitteleuropäische Zeit (MEZ) + 6 im Winter und + 5 im Sommer.

Einreise

Die Flugzeit von Deutschland nach Vietnam beträgt ca. 11 Stunden. Die großen internationalen Flughäfen in Hanoi und Ho Chi Minh Stadt werden von zahlreichen Airlines angeflogen. Vietnam-Airlines bietet Direktflüge ab Frankfurt nach Hanoi und Ho Chi Minh Stadt an.

Für Reisende aus der EU ist für die Einreise nach Vietnam ein mindestens noch 6 Monate gültiger Reisepass sowie ein Visum (ca. 48 Euro) notwendig.

Währung

Die nationale Währung in Vietnam ist der Dong (1 Euro = 27.905 VND, Stand 6/2013). Er darf weder ein- noch ausgeführt werden. US$ und Euro sind als Zahlungsmittel akzeptiert, empfehlenswerter ist aber die einheimische Währung. In den größeren Städten gibt es Geldautomaten und in Hotels kann mit den gängigen Kreditkarten bezahlt werden.

Sprache

Die offizielle Sprache und Schrift des Landes ist Vietnamesisch, eine für Europäer schwer erlernbare Sprache. Fremdsprachenkenntnisse sind in Vietnam partiell vorhanden, vor allem englisch, deutsch und bei älteren Vietnamesen auch französisch. Im Notfall das Gewünschte aufschreiben.

Kommunikation

Die Vorwahl von Vietnam ist die +84. Mobiltelefonie ist mit deutschen Handies auf 3G-Niveau möglich, aber besser ist der Kauf einer lokalen SIM-Card (sehr kostengünstig) oder VoiP-Telefonie (Wifi ist praktisch überall Standard).

Med. Hinweise

In Vietnam sind keine besonderen Impfungen vorgeschrieben. Allerdings ist eine entsprechende Vorsorge anzuraten, insbesondere Hepatitis A und B, Tollwut sowie Malaria. Ein wirksamer Mückenschutz ist in jedem Fall ein absolutes Muss.

Bis auf Hanoi und Vietnam ist die medizinische Versorgung unzureichend und entspricht nicht westlichen Standards. Wenden Sie sich im Notfall an Ihr Hotel und schließen Sie eine Auslands-KV ab.

Was Sie sonst noch beachten sollten

  • Die Ein- und Ausfuhr von Drogen ist verboten und wird mit Gefängnis bestraft
  • Ein Trinkgeld wird in Indochina nicht erwartet, jedoch sehr geschätzt
  • Die Straßen in Vietnam sind sehr schlecht. Bedenken Sie bei der Routenplanung, dass auch kurze Distanzen mit dem Auto sehr lange dauern
  • Freundlichkeit, Respekt und Zurückhaltung sind oberstes Gebot. Wer pöbelt, schreit oder gar handgreiflich wird, verliert sein Gesicht
  • Besonders an religiösen Stätten sollte man keine nackte Haut zeigen
  • Bettelnden Kindern niemals Geld geben!