Amansara

Siem Reap

5 RTC Sterne
Manuel A. Rose
Ihr Ansprechpartner

Manuel A. Rose

08022 - 66 250

Amansara

In Siem Reap, der kulturellen Hauptstadt Kambodschas, liegt das Amansara. 1962 vom französischen Architekten Laurent Mondet erbaut, diente es einst als König Norodom Sihanouks Gästehaus für so namhafte Persönlichkeiten wie Charles de Gaulle, Jacky Kennedy, Präsident Josep Broz Tito oder Schauspieler Peter O’Toole. Der Name „Amansara“ setzt sich aus den Worten „Aman“ (Sanskrit für Frieden) und „apsara“ (die himmlischen Nymphen aus alten Hindutexten) zusammen. Der Einfluss der Apsaras auf die Mythologie von Kambodscha war so all umfassend, dass man in praktisch allen Tempeln von Angkor kostbare Apsara Basreliefs finden kann. Neu eröffnet 2002 wurde die vormals königliche Enklave erst 2006 nochmals um einige Suiten und ein Spa erweitert. Als nunmehr 24-Suiten Retreat gilt es als idealer Ausgangsort für Erkundungen der Tempelanlagen von Angkor und der Hochkultur der Khmer. Im typischen Stil der Amanresorts in edelen Erdtönen gehalten, überzeugt das Amansara durch ein äußerst glanzvolles Ambiente.

Zimmer

Die 24 Suiten überzeugen alle durch eine offene und großzügige Raumgestaltung mit Terrazzoestrich, mit dunklem Naturholz in erdigen Schattierungen und elfenbeinfarbenen Wänden. Der kombinierte Schlaf- und Wohnraum, mit großem Schreibtisch, Kingsize-Bett und Sofa liegt etwas erhöht auf einer Plattform. Außerdem verfügen die Zimmer über einen Ankleideraum mit einem Hängeschrank, Kommoden sowie einen Esstisch mit Stühlen. Ein paar Stufen unterhalb liegt das Badezimmer mit vom Boden bis zur Decke reichenden Glästüren, die sich zum Garten hin öffnen. Das Bad verfügt über Doppelwaschtische, MakeUp-Spiegel, ein großes Badebecken, eine separate Dusche und WC sowie Klimaanlagen, Deckenventilatoren, Telefon, Safe, und Musiksysteme. Die 12 neuen Pool Suiten (80 qm) bieten zudem einen 6x5m Pool im privaten Innenhof.

Restaurant/Bars

Unter einer Schatten spendenden Pergola mit Tischen, können Sie im Freien speisen und lassen Ihren Blick über den Pool schweifen. Französische Türen führen zum Speisesaal. In diesem kreisförmigen Raum mit 7m hohen Wänden werden Ihnen Frühstück, Mittag und Abendessen serviert. Das Hausmenu bietet Khmer sowie internationale Küche und wechselt täglich. Im selben Raum finden Sie auch den begehbaren Weinkeller sowie eine gemütliche Sitzgruppe, wo Sie die Drinks der Hausbar genießen können. Der Dachgarten mit Polstermöbeln und tiefen Tischen bietet eine weitere Alternative, um im Schatten der Bäume einen Drink oder das Dinner einzunehmen.

Swimmingpool

Das Hotel verfügt einen 17 m langen, geschwungenen Swimmingpool sowie einen zweiten 25m langen und 5 m breiten Pool, der den Gästen eine optimale Möglichkeit bietet, um ein paar Bahnen zu schwimmen.

Sportmöglichkeiten

Biking, Schwimmen

Spa

Vier verschiedene Behandlungsräume – jeder mit privater Entspannungszone, Dampfbad- und Dusche, versprechen Erholung und Entspannung pur.

Lage

Amasara liegt 15 min vom Flughafen Siem Reap und nur 10 min von den Tempelanlagen von Angkor entfernt.