• Anantara Golden Triangle Chiang Rai - Resort im Sonnenuntergang
  • Anantara Golden Triangle Chiang Rai - Deluxe 3 Country View
  • Anantara Golden Triangle Chiang Rai - Looby
  • Anantara Golden Triangle Chiang Rai - Blick über den Pool auf die Berge
  • Pakbeng Lodge Pakbeng - Aussenansicht

14 Tage "Königsreise Indochina" Thailand

ab 7687 €

Shahab Kamali
Ihr Ansprechpartner

Shahab Kamali

08022 - 66 250

14-tägige RTC Premium Privatreise "Königsreise Indochina"

Unsere Königsreise für Asienfans auf der Sie die ganze Pracht Indochinas erleben. Sie sehen das berühmte Goldene Dreieck, befahren den Mekong, sehen üppige Landschaften, sehen königliche Stätte, gigantische Tempelanlagen und wandeln auf den Spuren der Roten Khmer. In Vietnam findet diese Reise mit exquisitem Komfort Ihren Höhepunkt.

Reisedetails

Deutschland – Chiang Rai – Luang Prabang – Phnom Penh – Siem Reap – Hanoi – Saigon – Deutschland

1. Tag: Deutschland - Chiang Rai

Abflug von Deutschland

2. Tag: Ankunft in Chiang Rai

Herzlich willkommen in Chiang Rai. Der Rest des Tages steht Ihnen zur Erholung zur Verfügung. Genießen Sie die Schönheit des Anantara Hotels.
Übernachtung im Hotel

3. Tag: Chiang Rai

Vom Hotel aus besichtigen Sie zunächst das berühmte Goldene Dreieck von Laos, Myanmar und Thailand. Dann fahren Sie ins nördliche Chiang Rai. Unterwegs sehen Sie die heißen Quellen von Mae Kajan. Ihr nächstes Ziel ist Mae Sai, eine Grenzstadt an der Grenze von Thailand und Myanmar. In einem landestypischen Restaurant stärken Sie sich beim Mittagessen. In der Stadt Chiang Saen besuchen Sie ein kleines Museum und den Tempel Wat Chedi Luang.
Übernachtung im Hotel
Frühstück

4. Tag: Chiang Rai – Pakbeng

Sie fahren zur Grenze nach Chiang Khong, wo Sie die Grenz- und Zollformalitäten erledigen. Danach überqueren Sie den Mekong über die neu erbaute Brücke und reisen nach Laos ein.
Mit einer traditionellen Barke kreuzen Sie von Houei Xay den Mekong stromabwärts. Der Mekong ist einer der beeindruckendsten Flüsse der Welt. Ein kleiner Stopp ermöglicht Ihnen den Besuch des Städtchens Hmong, in dem ca. 50 Familien leben. Die Einwohner von Hmong sind berühmt für Ihre Kleidung und den imposanten Silberschmuck. In der Stadt Ban Kon Teun sehen Sie die traditionelle Webkunst.
Mittagessen wird an Bord der Barke serviert. Am Nachmittag Ankunft in Pakbeng. Von hier haben Sie einen grandiosen Ausblick auf den Mekong.
Übernachtung in einer Lodge am Fluss
Frühstück, Mittagessen

5. Tag: Pakbeng – Luang Prabang

Nach dem Frühstück im Hotel geht es auf dem Mekong per Boot weiter Richtung Luang Prabang.
Mittagessen an Bord.
Ein Stopp in Pak Ou ist äußerst lohnenswert: hier sehen Sie die heiligen Höhlen, die mehr als tausend Buddha Statuen beheimaten. Ankunft in Luang Prabang und Transfer ins Hotel.
Das ehemalige Lanexang und heutige Luang Prabang (der Name deutet auf eine vergoldete Bronze-Buddhastatue hin) ist wahrscheinlich die am besten erhaltene Stadt in Südostasien. Seit 1995 steht Luang Prabang auf der UNESCO Liste der Weltkulturerbe.
Rest des Tages zur Erholung oder individuellen Erkundung.
Übernachtung im Hotel
Frühstück, Mittagessen

6. Tag: Luang Prabang

In einen Tag gespickt voller Höhepunkte starten Sie mit dem Vat Xieng Thong, der als der schönste Tempel angesehen wird. Das Gebäude stellt ein Beispiel für die klassische Luang Prabang-Tempel-Architektur mit Dächern, die scheinbar auf dem Boden schweifen, dar. Auf dem Gelände stehen mehrere kleine Kapellen, die bronzene Buddha-Bilder beherbergen, welche im Jahr 1911 in Paris gezeigt wurden. In der Nähe des Osttores ist die königliche Grabkapelle zu finden. Im Inneren befinden sich ein beeindruckender zwölf Meter hoher Streitwagen und diverse Urnen von Mitgliedern jeder königlichen Familie. Auf der vergoldeten Vertäfelung der Kapellenaußenseite ist eine semi-erotische Episode aus Ramayana zu sehen.
In der zweiten Tageshälfte steht der Besuch des Vat Visoun mit dem beeindruckenden Stupa That Makmo an, der stilistisch eher srilankesisch als laotisch angehaucht ist. Zu Fuß spazieren Sie zum nahe gelegenen Vat Aham, einem der bedeutendsten städtischen Schutzschreine der Stadt, der dem Deveta Luang (Geist) und den Pu Gneu Ya Gneu (Ahnen) gewidmet ist.
Vom Hügel Vat Phousi haben Sie eine hervorragende Aussicht auf die Stadt. Weiter geht es zum 1796 errichteten Vat Mai, berühmt für das fünfstufige Dach im Luang Prabang-Stil. Beschließen Sie den Tag mit einem Sonnenuntergang am Vat Prabaht Tai am Fluss Mekong.
Übernachtung im Hotel
Frühstück

7. Tag: Luang Prabang

Besichtigen Sie danach das National Museum im ehemaligen Königspalast mit einer großartigen Sammlung persönlicher Gegenstände der königlichen Familie Fotos, Musikgeräte und aus dem Ausland empfangene Geschenke. Schlendern Sie danach durch die Altstadt, um einen Einblick in das tägliche Leben der Dorfbewohner zu bekommen.
Nachmittags haben Sie genug Zeit für eigene Entdeckungen oder Erholung im Hotel.
Übernachtung iml Hotel
Frühstück

8. Tag: Luang Prabang – Phnom Penh

Am späten Vormittag fahren wir Sie zum Flughafen von Luang Prabang für Ihren Weiterflug nach Phnom Penh. In der Hauptstadt Kambodschas gelandet lernen Sie deren Höhepunkte kennen: das Siegermonument, das National Museum, das man auch das Museum der schönen Künste nennt – vom französischen Archäologen und Maler Georges Groslier 1917 im Khmer Stil geschaffen. Von hier geht es zum Königlichen Palast, 1866 gebaut von König Norodom und zuletzt die Silber Pagode, deren Boden aus über 5000 silbernen Fliessen besteht.
Übernachtung im Hotel
Frühstück

9. Tag: Phnom Penh – Siem Reap

Am Vormittag setzen Sie die Besichtigungen mit der Tuol Sleng Museum fort, das man auch S21 Gefängnis nennt. Auf dem Russischen Markt bleibt Ihnen genug Zeit für eigene Erkundungen.
Mittags fliegen Sie nach Siem Reap.
Nachmittags steht die Besichtigung des Tempels Banteay Srei (10. Jahrhundert) an, der als das Juwel in der Krone der klassischen Khmer-Kunst angesehen wird. Unterwegs machen Sie Halt in einem Dorf, in dem man die Palmzuckerproduktion sieht.
Banteay Samre - im dritten Viertel des 12. Jahrhunderts erbaut - besteht aus einem zentralen Tempel mit vier Flügeln sowie einer vorgelagerten Halle und ist umrahmt von zwei Bibliotheken. Die südliche von beiden ist übrigens bemerkenswert gut erhalten. Zwei mittige Mauern umschließen den Komplex.
Übernachtung im Hotel
Frühstück

10. Tag: Siem Reap

Ihren beeindruckenden Besichtigungstag starten Sie mit einem Besuch der alten Hauptstadt Angkor Thom (12. Jahrhundert) mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Zu bestaunen gibt es hier: das Südtor (mit seinen riesigen den quirlenden Milchozean darstellenden Statuen), den imposanten Bayon Tempel mit 54 Gesichtertürmen, den Tempelberg Baphuon (erst kürzlich nach Jahren der Restaurierung wieder eröffnet), den Königspalast, die Tempelpyramide Phimeanakas, die herausragende Terrasse der Elefanten, an die sich die sagenumwobene Terrasse des Leprakönigs anschließt. Am Nachmittag sehen Sie den von Wurzeln umschlungenen Ta Prohm, einem der attraktivsten Tempel der Region.
Besichtigen Sie danach „Les Artisans d'Angkor - Chantiers Ecoles", ein Zentrum, in dem junge Handwerker arbeiten. Das Team kreiert, produziert und vermarktet eine außergewöhnliche Sammlung von Zier-Skulpturen, Lackwaren, Seidenwebkunst und Seidenmalerei. Das Unternehmen fördert eine faire, nachhaltige Entwicklung mit dem Ziel, Vorteile für die ländlichen Gemeinden zu schaffen. Wenn es die Zeit erlaubt, können sich frei auf dem lokalen Markt umsehen.
Übernachtung im Hotel
Frühstück

11. Tag: Siem Reap

Nach dem Frühstück wartet wieder Kultur auf Sie mit der Erkundung des von König Jayavarman VII erbauten Tempels Preah Khan.
Im Gegensatz zu Ta Prohm ist der Tempel Preah Khan gut erhalten und dank laufender Restaurationsbemühungen sollte dieser Zustand erhalten, wenn nicht sogar noch verbessert werden. Abschließende Programmpunkte sind Neak Pean, ein Brunnen in der Mitte eines Beckens (der den paradiesischen Himalaya-Berg-See darstellen soll) und Ta Som.
Nachmittags geht es weiter zum wohl bekanntesten Tempel auf der Angkor-Ebene: Angkor Wat. Der Tempel-Komplex umfasst 81 Hektar und ist in seiner Größe mit dem Kaiserpalast in Peking vergleichbar. Seine fünf Türme prangen auf der kambodschanischen Flagge. Dieses Meisterwerk aus dem 12. Jahrhundert wird von Kunsthistorikern gerne als das Paradebeispiel der klassischen Khmer-Kunst und -Architektur genannt. Die fünf Türme von Angkor Wat symbolisieren die fünf Meru-Gipfel – die Umfassungsmauer stellt die Berge am Rand der Welt und die umliegenden Graben, den voraus liegenden Ozean dar. Genießen Sie zum Abschluss im Licht der dämmernden Sonne Angkor Wat. Am späten Abend Weiterflug nach Hanoi.
Übernachtung im Hotel
Frühstück

12. Tag: Hanoi

Mit Ihrem Guide unternehmen Sie heute eine Entdeckungstour von Hanoi. Sie sehen den Literaturtempel, 1000 Jahre alte, bekannt als eine konfuzianische Lehranstalt für Prinzen und Mandarin Söhne und somit die erste Universität des Landes. Sie sehen das Ho Chi Minh Mausoleum von außen und die „Ein-Säulen-Pagode“, deren Statur einer Lotosblüte ähnelt. Ferner fahren Sie Sie zum Hoam Kiem Lake, dem „See des wiedergebenden Schwertes“. Auf einer Insel im See steht der berühmte Ngoc Son Tempel.
Zu Fuss entdecken Sie dann das quirlige Treiben in der Altstadt, einem faszinierenden Labyrinth aus kleinen Seitenstraßen. Ein Höhepunkt ist der Besuch eines traditionellen Hauses auf der Ma May Straße.
Später sehen Sie eine Vorstellung der berühmten Wasser-Puppenspieler von Hanoi. Die Kunst der Wasser-Puppenspieler datiert zurück bis ins 10. Jahrhundert, wobei die Bauern die eingefahrene Ernte feierten.
Übernachtung im Hotel
Frühstück

13. Tag: Hanoi – Saigon

Gegen Mittag Weiterflug nach Saigon.
Ho Chi Minh City, das alte Saigon, ist die größte Stadt des südlichen Vietnams. Über viele Jahre nannte man Saigon die „Perle des Fernen Ostens“.
Machen Sie sich heute auf in diese großartige Metropole voll von 300 Jahre zeitloser Tradition mit kolonialer Vergangenheit und antiker Kultur.
Sie besichtigen Sie das alte von Eiffel erbauten Saigon Postamt und die „Kathedrale von Notre Dame“, sowie den ehemaligen Präsidenten Palast. Ein Besuch des „War Remnants Museums“ zeigt die düstere Kriegsvergangenheit. In Chinatown sehen Sie noch die reich verzierte Pagode der Meeresgöttin Thie Hau.
Übernachtung im Hotel
Frühstück

14. Tag: Saigon und Abreise

Der letzte Tag dieser faszinierenden Reise ist Ihnen für persönliche Wünsche vorbehalten. Bummeln Sie durch die Stadt, kaufen Sie letzte Mitbringsel oder genießen Sie einfach „nur“ das südliche Flair des vibrierenden Saigon.
Optionales Programm gegen Aufpreis:
Anhänger besonderer Gaumenfreunden können mit einem Saigoner Profikoch über den farbenfrohen Ben Thanh Markt bummeln und dabei viel über die südvietnamesische Küche lernen. Im Rahmen eines privaten Kochkurses lernen Sie die Zubereitung einiger Spezialitäten, die Sie dann selbstverständlich frisch zubereitet kosten werden.

Ihr Guide bringt Sie am Abend zum Flughafen für Ihren Rückflug nach Deutschland, wo Sie am nächsten Morgen landen.
Frühstück

Termine

Montag & Mittwoch & Freitag ab Deutschland

BESONDERE EMPFHELUNG OPTIONALE VOR- UND NACHPROGRAMME

Vorprogramm Chiang Mai

1. Tag: Deutschland - Chiang Rai

Abflug von Deutschland

2. Tag: Ankunft in Chiang Mai

Herzlich willkommen in Chiang Mai.
Nach einem kurzen Transfer treten Sie ein in eine andere Welt: Das einem typisch nordthailändischem Lanna-Dorf nachempfundene DharaDhevi Hotel empfängt Sie.
Dieses einzigartige Hotel besticht durch die perfekte Symbiose aus exotischer Schönheit und kolonialem Charme verbunden mit höchstem Luxus und außergewöhnlichem Service. Allein der Name Dhara Dhevi, „die Sternengöttin“, verkörpert Anmut und Mystik.
Übernachtung im Hotel Dhara Dhevi

3. Tag: Chiang Mai

Zunächst besichtigen Sie das Bergkloster Wat Doi Suthep auf ca. 1000m Seehöhe. Sie erreichen den Tempel über 290 Stufen. Das bedeutendste Kloster Nordthailands wurde von König Gue-Na im Har 1383 erbaut. Im Zentrum sehen Sie ein großes Chedi, das Relikte von Lord Buddha enthält. Anschließend sehen Sie den größten Markt der Stadt – Talad Wararot, ehe Sie zwei weitere Tempel besichtigen: Wat Chedi Luang und Wat Phra Sing.
Rest des Tages zur freien Verfügung.
Übernachtung im Hotel Dhara Dhevi
Frühstück

4. Tag: Chiang Mai - Chiang Rai

Überland fahren Sie mit dem Auto nach Chiang Rai.

Hier setzen Sie nun die Reise mit dem 3. Reisetag des Hauptprogramms fort. Bitte beachten Sie die Abflugtage ab Deutschlandverschieben sich dann entsprechend nach vorne.

Nachprogramm Baden in Vietnam

15. Tag: Flug nach Hoi An und Badeverlängerung im Nam Hai

Sie fliegen nach Hoi An. Mit dem Auto fahren wir Sie ins Nam Hoi Resort.
Badeerholung
Übernachtung im Hotel Nam Hoi Resort
Frühstück

16. Tag: Badeverlängerung im Nam Hai

Badeerholung
Übernachtung im Hotel Nam Hoi Resort
Frühstück

17. Tag: Badeverlängerung im Nam Hai

Badeerholung
Übernachtung im Hotel Nam Hoi Resort
Frühstück

18. Tag: Badeverlängerung im Nam Hai

Badeerholung
Übernachtung im Hotel Nam Hoi Resort
Frühstück

19. Tag: Rückreise

Rückflug nach Saigon und noch am gleichen Abend Weiterflug nach Deutschland.

VORGESEHENE HOTELS

Ort Hotel
Chiang Rai Anantara Golden Triangle
(Deluxe 3 Country View)
Pakbeng Pakbeng Lodge oder
Luangsay Lodge
Luang Prabang La Residence
(Gardenview Junior Suite)
Phnom Penh Raffles Hotel Le Royal
(State Room)
Siem Reap Raffles Siem Reap
(State Room)
Hanoi Sofitel Metropole
(Premium Room)
Saigon Park Hyatt
(Park Room Cityview)

In allen Hotels bieten wir Ihnen gerne weitere Zimmerkategorien auf Anfrage an.

  • Anantara Golden Triangle Chiang Rai - Resort im Sonnenuntergang
  • Anantara Golden Triangle Chiang Rai - Deluxe 3 Country View
  • Anantara Golden Triangle Chiang Rai - Looby
  • Anantara Golden Triangle Chiang Rai - Blick über den Pool auf die Berge
  • Pakbeng Lodge Pakbeng - Aussenansicht
  • Pakbeng Lodge Pakbeng - Deluxe Room
  • Pakbeng Lodge Pakbeng - Restaurant
  • Pakbeng Lodge Pakbeng - Bar
  • La Residence Luang Prabang - Aussenansicht
  • La Residence Luang Prabang - Junior Suite
  • La Residence Luang Prabang - Swimmingpool
  • La Residence Luang Prabang - Mekong
  • Raffles Hotel Le Royal Phnom Penh - Aussenansicht
  • Raffles Hotel Le Royal Phnom Penh - State Room
  • Raffles Hotel Le Royal Phnom Penh - Lobby
  • Raffles Hotel Le Royal Phnom Penh - Elephant Bar
  • Dhara Dhevi Chiang Mai - Lobby
  • Dhara Dhevi Chiang Mai - The Authors Wing
  • Dhara Dhevi Chiang Mai - Deluxe Villa
  • Dhara Dhevi Chiang Mai - Colonial Wing
  • Raffles Grand Hotel d’Angkor Siem Reap - Aussenansicht
  • Raffles Grand Hotel d’Angkor Siem Reap - Terrasse am Pool
  • Raffles Grand Hotel d’Angkor Siem Reap - State Room
  • Sofitel Metropole Hanoi - Aussenansicht
  • Sofitel Metropole Hanoi - Swimmingpool
  • Sofitel Metropole Hanoi - Premium Room Patio
  • Sofitel Metropole Hanoi - Rezeption
  • Park Hyatt Saigon - Aussenansicht bei Nacht
  • Park Hyatt Saigon - Swimmingpool
  • Park Hyatt Saigon - Park-Zimmer
  • Park Hyatt Saigon - Restaurant Opera Terrasse
  • Reiseverlauf 14 Tage für "Königsreise Indochina"

REISEPREIS

gültig vom 01.11.15 bis 03.11.16

Kategorie Preis p.P. im DZ

01.11.15 bis 30.04.16

ab € 7687,-

01.05.16 bis 31.10.16

auf Anfrage

Zuschlag Einzelreisende

Nur auf Anfrage buchbar

Aufpreis für deutschsprachigen Guide (nicht möglich während Zugfahrt)

€ 46,- p.P.

Aufpreis für Kochkurs in Saigon

€ 93,- p.P.

Aufpreis für Vor- bzw. Nachprogramme in Thailand und/oder Vietnam

Auf Anfrage bei RTC

Alle Preise in Euro pro Person im Doppelzimmer.

Möchten Sie besonders bequem reisen? Gönnen Sie sich ein besonderes Urlaubsgefühl! Gerne bieten wir Ihnen auch Flüge in Business- oder Firstclass zu Sonderkonditionen an. Bitte fragen Sie unser Beraterteam.

Reisen über Weihnachten und Silvester unterliegen Hochsaisonzuschlägen und obligatorischen Festmenüs. Details hierzu erfahren Sie bei unserem RTC Beraterteam.

EINGESCHLOSSENE LEISTUNGEN

  • Linienflug mit Thai Airways Airways von Frankfurt oder München nach Chiang Rai und von Saigon zurück in Economyclass inkl. Airporttaxes (innerdeutsche Zubringerflüge sowie Flüge ab Zürich oder Wien bieten wir gerne gegen Aufpreis an)
  • Inlandsflüge mit Cambodia Airlines, Bangkok Airways und Vietnam Airlines in Economy Klasse laut Reiseverlauf
  • Unterbringung während der Rundreise in Hotels der gebuchten Kategorie
  • Rundreise im klimatisierten Pkw laut Reiseverlauf mit örtlichen, englisch sprachigen Guides (deutschsprachig in Kambodscha und Vietnam gegen Aufpreis möglich)
  • Flughafengebühren auf den Inlandsflügen laut Reiseverlauf
  • Internationale Flughafengebühren
  • Verpflegung laut Reiseverlauf
  • Eintrittsgelder gemäß Programm
  • Ausflüge wie beschrieben
  • Reiseliteratur
  • Reisepreissicherungsschein

NICHT ENTHALTEN SIND

  • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder und zusätzliche Verpflegungen
  • Reiseversicherung (wird dringend von RTC angeraten)
  • Visagebühren für Kambodscha und Vietnam
  • Leistungen die im Programm nicht genannt werden

Selbstverständlich sind Sie mittels eines Sicherungsscheins auf unseren Reisen abgesichert.