Österreich

Tradition und Weltoffenheit am Fuße der Alpen

Dieses wunderschöne Land zeichnet sich durch seine topografische Vielfalt aus und durch seine Offenheit gegenüber allem Neuen. Freundlichkeit und Gastfreundschaft werden hier groß geschrieben.
Manuel A. Rose
Ihr Ansprechpartner

Manuel A. Rose

08022 - 66 250

Österreich

Tradition und Weltoffenheit am Fuße der Alpen

Österreich, das aufgrund seiner strategischen Lage am Eisernen Vorhang zur „Drehscheibe zwischen Ost und West“ wurde, hat sich während des Kalten Krieges als Sitz internationaler Organisationen wie UNO und OPEC etabliert. Als Parkett der internationalen Politik profitierte die Alpenregion von den kulturellen Einflüssen aus aller Welt und präsentiert sich heute als modernes, weltoffenes Land, das für seinen Humor und Gastfreundschaft weithin bekannt ist.

Österreich setzt sich aus 9 Bundesländern zusammen. Die Hauptstadt Wien lockt nicht nur mit Kaffespezialitäten und Sachertorte, vor allem kulturell hat die Stadt an der Donau einiges zu bieten. Bei einem Urlaub in Wien darf auf keinen Fall ein Besuch im Schloss Schönbrunn fehlen, in dem einst die Kaiserin Sissi die Sommermonate verbrachte. Aber auch die Hofburg in der Wiener Altstadt mit den Kaiserappartements, dem Sissi Museum sowie der Spanischen Hofreitschule gehört unbedingt zum kulturellen Pflichtprogramm eines Wien-Besuches. Und nicht zu vergessen: Wien ist die Welthauptstadt der Musik! Alljährlicher musikalischer Höhepunkt ist Europas größte Open-Air-Party: das Donauinselfestival. Erleben Sie mit RTC den einzigartigen Charme Österreichs und die kulturelle Vielfalt Wiens.

Geografie & Klima

Wegen seiner topografischen Vielfalt ist Österreich von unterschiedlichen Landschaftstypen geprägt. Neben der Steppenlandschaft in der pannonische Tiefebene im Osten und den hochalpinen Regionen im Westen des Landes gibt es außerdem endlose Wald- und Hügellandschaften, Seenplatten sowie die vom mediterranen Klima geprägte Landschaft im Süden des Landes.

Das Land lässt sich in drei verschiedene Klimazonen einteilen. Der Osten steht unter kontinentalem Klimaeinfluss und zeichnet sich durch heiße Sommer und gemäßigte Winter aus. Hier ist mit relativ wenig Niederschlag zu rechnen. In den Gebirgsregionen herrscht dagegen alpines Klima. Hier ist die Niederschlagsrate deutlich höher. Vom Vorarlberger Rätikon im Westen bis zu den Gutensteiner Alpen im Osten locken gigantische Gebirgsmassive mit kilometerlangen Skipisten und einem spektakulären Panorama wie dem Großglockner, mit 3.798 m der höchste Berg Österreichs. Der restliche Teil des Landes ist von einem atlantisch bis kontinental beeinflussten Übergangsklima geprägt.

Feste

In vielen Teilen des Landes werden noch alte Bräuche und Traditionen gepflegt. Insbesondere an der Donau, der Hauptwasserstraße des Landes, werden jedes Jahr Winzerfeste gefeiert und religiöse Prozessionen abgehalten, die es sich in jedem Fall anzuschauen lohnt. Auch die „Sonnwendfeier“ um den 21. Juni ist ein unvergessliches Erlebnis, wenn auf den Hügel an der Wachau die Leuchtfeuer entzündet werden, um den längsten Tag des Jahres zu feiern.