Zypern

Inselperle zwischen Europa und Asien

Die Spuren der unterschiedlichen Kulturen, die Zypern im Laufe der Zeit besetzen, sind auf der ganzen Insel zu entdecken. Dadurch ist diese wunderschöne Insel nicht nur ein echter Blickfang, sondern bietet auch historisch allerhand Sehenswertes.
Manuel A. Rose
Ihr Ansprechpartner

Manuel A. Rose

08022 - 66 250

Zypern

Inselperle zwischen Europa und Asien

Gemeinsam mit Rose Travel Consulting reisen Sie auf eine ganz besondere Insel: Zypern. Die ehemalige britische Kronkolonie gehört geografisch eigentlich zu Asien, wird politisch jedoch zu Europa gezählt. Die große Insel wird von einer knappen Millionen-Bevölkerung zweier Länder bewohnt. Die Türkische Republik Nordzypern teilt sich – geteilt durch eine Pufferzone – die Insel mit der Republik Zypern, die seit 2004 Mitgliedsstaat der EU ist. Die jahrzehntelangen Unruhen zwischen den türkisch- und griechisch stämmigen Volksgruppen auf der Insel flauen nur langsam ab. Erneute Verhandlungen für einen Zusammenschluss dauern an.

Historisch hat die Insel wechselhafte Perioden mit Besetzungen durch die Byzantiner, der Republik Venedig, dem Osmanischen Reich und schließlich der Briten hinter sich. Die Spuren der unterschiedlichen Kulturen sind auf der ganzen Insel zu entdecken.

Geografie & Klima

Das landschaftlich reizvolle Zypern ist nach Sizilien und Sardinien die drittgrößte und zugleich waldreichste Mittelmeer-Insel und liegt rund 70 Kilometer von der Südküste der Türkei entfernt. Seine Küsten bestehen aus ausgedehnten Sand- und Kiesstränden, an einigen Teilen aus steilen Felshängen. Von Juli bis September gibt es wegen heißer Wüstenwinde aus Syrien so gut wie keine Regentage.

Das spiegelt sich auch in den Temperaturen wider: Zypern glüht im Sommer förmlich. Mit einer maximalen Sommer-Durchschnittstemperatur von 37°C liegt Nikosia nur zwei Grad hinter Dubai. Winter-Temperaturen von 15°C bis 20°C machen die Insel zu einem angenehmen Reiseziel. Dann liegen die Wassertemperaturen auch nicht bei badewannenartigen 28°C.

Geld

Seit 2008 ist zumindest der Südteil der Insel, die Republik Zypern, Mitglied der EU. Somit gilt der Euro als Zahlungsmittel, der das Zypern-Pfund ablöste. Rechnungen von Hotels und Restaurants enthalten bereits ein Bedienungsgeld. Wenn Sie zufrieden waren, freut man sich über ein Trinkgeld von 5 bis 10 Prozent.

Sprache & Kolorit

Die beiden Amtssprachen auf der Insel sind Griechisch und Türkisch. Weiterhin ist Englisch die Verkehrssprache (es herrscht Linksverkehr). Die griechischen Bewohner sind orthodoxe Christen, die türkischen Zyprer sunnitischen Muslims – ein Grund für die Spannungen zwischen den Volksgruppen. Für Touristen birgt der Konflikt jedoch keinerlei Gefahren. Vielmehr sind die Zyprer ein sehr gastfreundliches Völkchen, das den Begriff „Fremder“ in seinem Sprachschatz überhaupt nicht kennt.

Die Familie ist das Lebenszentrum der Zyprer, mehrere Generationen leben unter einem Dach. Feste werden ausgelassen und musikalisch gefeiert, wobei das Osterfest besonders ausgiebig zelebriert wird. Auf den Tisch kommen mediterrane und fleischlastige Gerichte in Form von Eintöpfen und Gegrilltem, häufig mit Zitrone und einer großen Auswahl an Kräutern abgeschmeckt.