Malediven

ein Urlaubsparadies wie im Bilderbuch

Glasklares Wasser, türkisfarbene Lagunen, weiße Korallenstrände, tropisches Klima und eine farbenprächtige Vegetation - die Malediven lassen Traumurlaube wahr werden.
Sabine Stock
Ihr Ansprechpartner

Sabine Stock

08022 - 66 250

26.12.17

Hallo Herr Rose.
Was verbindet Niyama, Dehvanafushi und Hideaway? Die sensationell organisierten Upgrades des Herrn Rose! Taaausend Dank.
Villa 143 ist ein Traum. Frau Frodl ist nur am Schnorcheln.
Wer ist Übrings Etihad? Wir kennen nur noch Qatar Airways!
Kennen Sie schon Ihre Aufgaben für 2018? Ich sage Sie Ihnen gerne: Maja auf Mahe und das Four Season oder das Ritz Charlton in der Südsee.
Lieben Grüße aus der Sonne von Ihren "Lieblingskunden".


21.03.17 | Lux Maldives

Hallo Herr Rose,

wir hatten einen super schönen Urlaub:)
War soweit alles in Ordnung und wir sind entspannt nach Deutschland zurück gekommen...

Herzliche Grüße
Anika N.


24.11.16 | Lux South Ari Atoll

Hallo Shahab,
wollte Dir nur kurz mitteilen, sind gut zurück, und nochmals vielen Dank für Deine hervorragende Organisation, es war alles vom Besten, Flüge, LUX Ressort mit Beach Pool Villa ,Transport mit Wasserflugzeug, etc.
Das LUX Ressort ist auf jeden Fall empfehlenswert .
Auch nochmals vielen Dank für die „ Rose Torte „ beim Rückflug.
Liebe Grüße aus Salzburg,
Heinz


17.05.16 | Vellassaru

Guten Tag Frau Stock,

...wir sind ja seit gestern aus einem wirklich entspannten Urlaub zurück und Ihre Empfehlung für das Hotel auf den Malediven war hervorragend! Vellassaru hat uns gut gefallen und wir haben uns dort wohl gefühlt. Service und Restaurant sind ebenfalls ohne Beanstandungen. Optimal ist natürlich auch der kurze Transfer von Male per Boot!

Besonders möchte ich mich natürlich für die kleine, nette Aufmerksamkeit gestern auf dem Rückflug bedanken. Der uns servierte Kuchen an Bord der EMIRATES war eine wirklich gelungene Überraschung von Ihnen!

Dafür nochmals herzlichen Dank!

Wir werden uns bei Ihnen melden sobald wir dann in die Urlaubsplanung für das kommende Jahr "einsteigen"

Bis dahin sagen wir Danke für einen wiederum gelungenen Urlaub mit Rose Travel

Herzliche Grüße

Thomas G. & Monika S.


15.02.16 | Niyama

Lieber Herr Rose,

nachdem wir nun schon ein paar Tage auf der Insel sind möchten wir ihnen sagen, dass es uns sehr gut gefällt.
Natürlich vergleichen wir immer wieder mit Kanuhura - aber wir haben unsere Villen am besten Platz der Insel und am schönsten Strandabschnitt bekommen - vielen Dank - das haben sie perfekt gemacht!
Die Villa ist grösser und schöner und hat auch eine sehr praktische immer schattige Terasse, das ist sehr angenehm. Der kleine Pool wird natürlich auch gerne benutzt!
Was nicht so gut ist, ist dass man in den verschiedenen Restaurants fast immer aufzahlen muss, wenn man mit der kleinen Auswahl nicht zufrieden ist und diese Aufzahltaktik nicht immer durchschaubar ist und manchmal auch unverschämt teuer ist - das ist bei diesen ohnehin sehr hohen Preisen nicht in Ordnung und leider ein Nachteil.
Wir genießen alles und vor allem das wunderschöne Meer ohne Seegras!
Vielen Dank nochmals für ihre Bemühungen!
Die besten Grüße von Niyama
Angelika W
Auch schöne Grüße von der Familie P


25.01.16 | Niyama

Hallo Herr Rose,

Niyama war richtig gut. Wir hatten zwar Pech mit dem Wetter, aber dafür kann das Hotel ja nichts.
Wir waren in jeder Hinsicht sehr zufrieden, ein wirklich empfehlenswertes Haus. Der Strand ist im Vergleich das Beste, was wir bislang auf den Malediven (und überhaupt auf der Welt) erlebt haben.
Die Überraschung mit dem „Einfliegen“ der Schwiegereltern hat geklappt, und diese waren auch rundum glücklich.

Viele Grüße

Hans N.


11.01.16 | W Retreat

Hallo Herr Rose

So wir sind wieder zurück. Kurzes Feedback, war alles toll, W Hotel der Hammer, aber sauteuer ! Bier kostet 19 Euro (0,3)

Condor ging so. Wurden beim Rückflug auseinandergerissen ! und Business war überbucht

VG und Danke

Torsten H.


10.10.2015 | Maalifushi

Liebe Frau Stock,
zuerst bedanken wir uns sehr herzlich für die gelungene Überraschung im Flugzeug während unserer Anreise. Es ist ein super schönes Gefühl, von seinem Reisebüro so angenehm überrascht zu werden. Herzlichen Dank dafür und jeden Nachmittag genießen wir ein Stück von dieser wohlschmeckenden Torte. Alles lief bisher perfekt, die Villa ( Sonnenuntergang Seite ! ) ist wunderschön, das Wetter ist genial. Auch die Anreise mit dem Wasserflugzeug war ein spektakuläres Erlebnis. Alles in allem, eine tolle Wahl und Respekt für Ihre Ausführungen ... Alles trifft genau so zu.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen ein schönes Wochenende und uns einen weiterhin so traumhaften Urlaub.
Herzliche Grüße an des gesamte Team senden Uwe und Marina H.


13.04.15

Hallo Herr Rose,

wir möchten uns bei Ihnen recht herzlich für die wunderbare Reise bedanken!!!

Liebe Grüße
Christine D. und Jörg Z.


11.09.14

Liebe Frau Stock,

Wir möchten nicht bis zu unserer Rückreise mit einem Feedback warten. Es ist uns sehr wichtig, dass sie jetzt schon wissen, dass wir mit dieser Insel und der Beach - Villa eine ausgezeichnete Wahl getroffen haben.

Die Lage der Villa könnte nicht besser sein - herzlichen Dank für ihre Bemühungen.

Vom gesamten Personal werden wir hervorragend betreut. Großes Kompliment, wie geschickt und diskret all unsere Wünsche von den Augen abgelesen werden.

Aber nun noch was in eigener Sache:

Ganz herzlichen Dank für ihre Überraschung im Flugzeug - wir genießen jeden Tag ein kleines Stück davon und freuen uns wieder einmal mehr , mit Rose Travel reisen zu dürfen.

Herzliche Grüße an das gesamte Team senden

Uwe und Marina H.


12.05.2014 | Lux Maldives

Liebe Frau Stock,

vielen Dank für die Organisation, wir hatten im Lux Maldives einen tollen Urlaub und waren rundum glücklich!

Beste Grüße,
C T


19.03.14

Liebe Frau Stock,
liebes Rose-Travel Team

Wir möchten uns an dieser Stelle schon einmal vorab, für die tolle Organisation unserer Reise und den Geburtstagskuchen an Board auf dem Weg von Dubai nach Male ganz herzlich bedanken.

Die ganze Reise war bisher ein absoluter Traum, von der Ankunft in Dubai mit dem "Durchschleusen" Ihres Mitarbeiters an allen First und Business Class Reihen vorbei durch die Emigration, bis hier nach Halaveli - alles hat bisher super geklappt und wir sind total happy.

Das One and Only ist eine super Wahl in Bezug auf Preis / Leistung, das Al Maha Resort braucht man gar nicht erst erwähnen - ist es doch noch besser, als bei unserem letzten Besuch vor fünf Jahren und hier das Constance auf Halaveli ist in Sachen Service, Essen, Weine, Freizeitangebot auch nicht zu toppen. Auch ganz herzlichen Dank dafür, dass wir tatsächlich den letzten Bunglaow No. 90 bekommen haben und das Hotel hat alles gegeben bisher, dass der Aufenthalt unvergessen bleibt.

Also nochmals liebe Frau Stock und liebes Rosetravel Team - 10 Daumen hoch und DANKE!

Viele Grüsse aus dem Inselparadies der Malediven

Christian B-S & Renate S


18.02.14 | Velassaru

Sehr geehrte Frau Sabine Stock!

Ja, wir hatten 3 wundervolle und erholsame Tage auf Velassaru, und gerne wären wir noch dort geblieben. Alles hat prima geklappt.

Zuerst einmal müssen wir anmerken, dass es super-toll ist, dass das Wassertaxi zu jeder Tag-/Nachtzeit fährt. Das ist ja nicht selbstverständlich.
Wir hatten schon Bedenken, da unser Van mitten im chaotischen Colombo-Verkehr seinen Geist aufgab, und aus diesem Grund unser 13:45h-Flug nach Malé ohne uns startete. Für die weiteren Flüge standen wir dann auf stand-by. Daher war es wenigstens eine Beruhigung zu wissen, dass wir auf jeden Fall abgeholt werden und nicht in Malé noch eine Nacht verbringen mussten.

Ein herzlicher Empfang nicht nur am Flughafen sondern auch im Resort, nette Einführung in unser gebuchtes full-board-Programm. Da es schon dunkel war, haben wir nur einen Teil wahrgenommen. An der Rezeption hat man uns gleich einen Tisch in einem der Restaurants gebucht, wo wir aufgrund der späten Ankunft (21 Uhr) noch sehr zuvorkommend bedient wurden. Keine/r zog ein langes Gesicht, dass da jetzt noch welche "angedackelt" kommen.

Wir hatten das BeachBungalow mit der Nr. 223 und waren sehr zufrieden. Es war sehr sauber, der Blick aus dem Bett direkt auf's Meer einfach himmlisch.
Das offene Bad ein Erlebnis (ich vermisse es jetzt schon), die Ausstattung sehr komfortabel. Auch wenn die Füße meines 1.90m großen Mannes zum Bett raushingen, so hat dies seinen Schlaf nicht beeinträchtigt.

Wir konnten in der Kürze der Zeit alle Restaurants testen: Gigantisch - die Menüwahl und die Zubereitung, für Augen und Gaumen einfach gigantisch. Immer wieder staunten wir über die Creationen, die uns auf dem Teller serviert wurden. Super! Auch das Angebot beim Frühstücksbüffett war perfekt.
Jedenfalls lohnt sich der Mehrpreis für das full-board, schon auch wegen der Getränke.

Da mein Mann (er hatte erst im Dezember eine schwere Schulter-OP) und ich keine großen Wassersportler sind, haben wir dennoch die Inselspaziergänge und das "chillen" vor dem Bungi, am Pool, auf der anderen Seite der Insel ... sehr genossen. Das die Anlage komplett ausgebucht war, ja dass hätten wir nicht gedacht. Es ging so was von entspannt zu, wir konnten es kaum glauben; auch in den Restaurants. Waren all die Gäste "unter Wasser?".

Die Anlage hat uns sehr gut gefallen (wunderbar grün und immer bedacht Neues anzupflanzen, sehr sauber, dem Blick auf die Müllverbrennungs-Insel kann man vermeiden und hat uns auch nicht gestört. Die Spa-Anwendungen sind etwas überteuert aber toll (hinterher ausruhen mit Tee und Fruchtspiesse).

Das Personal ist durchweg sehr freundlich und zuvorkommend.
Sonderwünsche, wie z.B. einen Pfefferminz- oder Ingwertee wurden prompt mit frischen Zutaten zubereitet.

Ja, ich komme aus dem Schwärmen nicht raus. Falls sie noch speziell eine Frage haben, so dürfen Sie mich gerne anfunken.

Noch eine Anmerkung: Wir haben ja Freunde, die schon mehrfach auf den Malediven die exklusiven Top-Anlagen buchen. Da wir zum ersten Mal dort waren kann ich nur für uns sprechen, dass wir es toll fanden, dass man nicht so einen Hype um die Kleidung etc machen muss. Wir haben uns abends auch fein gemacht, jedoch alles in Maßen und als Schuhwerk die heißgeliebten FlipFlops.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre
Andrea G.-K.


04.11.2013 | Reethi Rah

Hallo Herr Rose,

Reethi Rah war wirklich sehr, sehr schoen. Die Nebenkosten sind allerdings "extraordinaer", das muss man wissen. Weisen Sie Ihre Gaeste explizit darauf hin, denn wer auf einige tausend Euro "nebenbei" nicht eingestellt ist, dem vergeht ggf. der Spass an diesem Luxus...

Qatar 787 ist toll, die Business gefiel meiner Frau sogar besser als die Emirates First. Das Umsteigen in Doha ist aber nicht so "der Bringer" - das Transferterminal kann sich mit Dubai leider auch nicht annaehernd messen.

Imsgesamt ein sehr erholsamer Urlaub, wir waren rundum gluecklich!

LG

Hans N


24.10.2013 | Kanuhura

Sehr geehrter Herr Kamali,

ich möchte mich nochmals ganz herzlich für die Empfehlung und Buchung unserer Flitterwochen auf den Malediven, auf Kanuhura, bei Ihnen bedanken. Wir hatten traumhaft schöne Tage im Paradies und Sie haben uns nicht zu viel verspochen. Der Gast ist auf dieser Insel tatsächlich etwas Besonderes und wir haben uns sehr wohl gefühlt! Vielen Dank dafür!

mit den besten Grüßen aus Holzkirchen

Daniela R


17.06.2013 | Niyama by Per Aquum

Hallo Frau Stock,

Wir möchten uns ganz herzlich bei Ihnen bedanken. Es hat alles super geklappt und unser Aufenthalt auf den Malediven war unglaublich schön!
Wir freuen uns schon auf den nächsten Urlaub und kommen dann gerne wieder auf Sie zurück.

Ps: Vielen Dank für die Torte, war sehr lecker :)

Ganz liebe Grüsse
Ilona und Adrian F


06.06.2013 | One & Only Reethi Rah

Sehr geehrter Herr Rose,

wir hatten einen fantastischen Familien-Urlaub im One & Only Reethi Rah.

Mit herzlichen Grüßen aus Nürnberg

Dr. Florian R


24.04.2013 | Kanuhura

Lieber Manuel,

Wir genießen die letzten Tage auf den Malediven, es hat alles super funktioniert. Das Shang-ri La im Oman war auch wunderschön. Es ist alles wirklich super organisiert man kann es mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

Vielen Dank für all Deine Bemühungen und liebe Grüße von der ganzen Family

Fritz B


02.04.2013 | Soneva Fushi

Lieber Herr Kamali,

ich weiß wir sind Ihnen noch unser Feedback „schuldig“…. J und das möchte ich nun endlich nachholen.
Vorweg einmal generell: es war ein wunderschöner Urlaub, wir haben ihn sehr genossen und alles, was uns wirklich wichtig ist, hat auch geklappt.

Die Flüge mit Emirates
Es gab keine Verspätungen, die Businessklasse war komfortabel. Der Service war etwas durchwachsen, manche sehr aufmerksam und professionell, manche machten eher den Eindruck am Anfang ihrer Karriere zu stehen. Für „richtige“ Langstreckenstreckenflüge würden wir jedenfalls eine Airline wählen, die richtige Betten anbietet, denn das ist uns eigentlich da wichtigste an der Business Class.
Bei Ankunft in Dubai wurden wir von einem sensationellen Service überrascht und wir wissen bis heute nicht, wer dafür zuständig war. Aber vielleicht können Sie das Rätsel ja für uns lösen:
wir wurden am Flughafen von einer kleinen Lady von Marhaba Services sofort in Empfang genommen, und mit Elektro-Auto direkt zur Passkontrolle gefahren. Wir mussten uns nicht in die üblichen langen Schlangen einreihen, sondern wurden zu einem eigenen Schalter gebracht, wo uns ein Beamter sofort abfertigte. Danach wurden wir zur Gepäckausgabe geführt. Das Gepäck war sehr rasch da, wurde von einem Gepäckträger ebenfalls unter Anweisung der kleinen quirligen Lady sofort aufgeladen und schon standen wir vor der Limousine, die uns dann ins Burj al Arab brachte. Ist dies nun ein spezieller Service für die Gäste des Burj al Arab? Oder haben wir diese sensationelle Abfertigung Ihnen zu verdanken?

Bei Ankunft in Male gab es kleines Chaos, denn alle Passagiere, die bereits bei der Passkontrolle Schlange standen wurden wieder zurückgeschickt um die fehlenden Einreise-Formulare zu besorgen und auszufüllen… Man teilte uns dann mit, dass alle anderen Airlines diese bereits beim Anflug an Bord verteilen, nur die Fluglinie Emirates angeblich nicht.
Tatsächlich erfuhren wir dann im Nachhinein wiederum von den Emirates, dass sie von den lokalen Behörden keine Formulare erhielten. Wer auch immer tatsächlich schuld trug, Emirates hätte dann zumindest die Passagiere darauf aufmerksam machen können, dass jeder ein solches Formular am Flughafen auszufüllen hat, bevor er zur Passkontrolle geht.

Der Aufenthalt in Dubai
Der Burj al Arab ist natürlich sehr beeindruckend. Die Ausstattung unserer Suite war sehr luxuriös und ließ keine Wünsche offen. Der Service hinkt in einigen Bereichen dem großartigen Ambiente etwas sehr nach. Mein Mann hatte z.B. schon 2 Wochen vor Ankunft versucht im Restaurant Al Muntaha einen Tisch zu reservieren. Keine Antwort, trotz mehrerer Mails und schlussendlich sogar Fax-Übermittlung! Vor Ort entschuldigte man sich auch nicht wirklich dafür, sondern versprach die Reservierung zur gewünschten Zeit zu tätigen. Was leider wieder schief ging, (Bestätigung für falsche Zeit), aber dann schlussendlich nach langem hin und her doch klappte. Endlich und zur richtigen Zeit im Restaurant, fanden wir dieses gut besucht, aber absolut nicht voll besetzt vor. Es war sehr viel Personal anwesend, aber irgendwie hatte man das Gefühl es kümmert sich eigentlich keiner so richtig und ist wirklich zuständig für deinen Tisch.
Eher sehr unaufmerksam, wir mussten mehrmals ersuchen, unsere Gläser nachzufüllen….. Das Essen war jedoch ausgezeichnet! Danach wollten wir noch an der Beach-Bar im Freien einen Drink nehmen. Das war leider mit Hinweis auf bereits reservierte Tische nicht möglich, obwohl an keinem der Tische ein Reserved Schild zu sehen war. Wir haben uns daraufhin an den Strand gesetzt, was etwas ungemütlich war, weil es bereits zu kühl war. Immerhin brachte man uns dann - nach mehrmaligem Zuruf (!) endlich auch hier etwas zu trinken! Von dort aus konnten wir beobachten, dass lediglich ein einziger Tisch besetzt wurde und alle anderen frei blieben. Das war natürlich schon ärgerlich, denn so etwas sollte in einem der besten Hotels der Welt nicht passieren und haben uns dann doch bei einem der „Manager“ beschwert, der sich dann etwas unbeholfen entschuldigt hat.
Der Hubschrauberrundflug, der direkt vom Hotel aus startete, war bestens organisiert und ein wunderschönes Erlebnis!
Resümee: architektonisch ist es ein außergewöhnliches Hotel, aber der Service hat zu viele Schwachstellen um es wirklich als Top-Luxus-Hotel zu bewerten.

Der Aufenthalt auf Soneva Fushi
Nach Ankunft in Male wurden wir in eine Lounge von Soneva Fushi gebracht um auf den Weiterflug mit Wassertaxi zu warten. Die Wartezeit erschien uns etwas zu lange, denn es dauerte knappe 3 Stunden bis wir endlich starteten. Am „Intl. Airport“ Soneva Fushi endlich angekommen, wurden wir mit einem stilvollen Holzboot abgeholt, unsere Schuhe wurden uns von unserer Mrs. Friday abgenommen und die Barfuß Zeit konnte beginnen. Wir wurden sehr herzlich willkommen geheißen und Anthi, unsere Mrs. Friday, kümmerte sich ab diesem Zeitpunkt ganz besonders liebevoll und aufmerksam um unser Wohlergehen.
Auf dieser Insel gab es nur freundliche Gesichter und Gesten. Es war alles so, wie wir es uns erhofft hatten.
Die Insel, die Unterbringung, das herrliche Meer, die Unterwasserwelt, der Six Senses Spa, die Getränke, das Essen, die Möglichkeiten zu schwimmen (in unserem Super-Pool) und zu schnorcheln und auch das tägliche Radfahren war eine angenehme Abwechslung.
Das Radfahren ist auf dieser doch etwas größeren Insel wirklich wichtig um von A nach B zu kommen. Denn die diversen Restaurants, das Spa, das Wassersportcenter, die Bibliothek, das Kino unter Sternenhimmel, etc. sind nicht unbedingt in Gehweite. Für alle jene die sich auf Rädern nicht so wohl fühlen, gibt es auch Dreiräder und natürlich könnte man sich auch mit einem E-Cart überall abholen und hinbringen lassen, aber das würde die Beweglichkeit doch etwas einschränken. Aber wir haben auch einige wenige eingefleischte Walker gesichtet…. so kann man sich natürlich auch fortbewegen, die Sandwege führen ja alle durch den Dschungel und liegen daher zum größten Teil im Schatten.

Zur Unterbringung in unserer Crusoe-Suite Nr.62 auf der Sunset-Side wollte ich Ihnen noch etwas mitteilen, was Sie wahrscheinlich noch nicht wissen.
Auf dem Grundstück dieser Villa wurde eine weitere Villa errichtet. Beide Villen sind jetzt eine sogenannte Private Residences, die jemand käuflich erworben hat.
Wir konnten es uns aussuchen in der einen oder anderen Villa zu wohnen und natürlich waren wir die alleinigen Bewohner auf diesem Grundstück, denn für zwei fremde Paare wäre das auch nicht geeignet. Sehr wohl aber eventuell für Freunde oder eine Familie mit großen Kindern. Es können jedoch sowohl in der neuen, als auch in der alten Villa nur jeweils 2 Personen nächtigen.
Wir haben uns entschieden, die neu errichtete, (etwas weiter vorne gelegene) Villa zu nehmen. Der ebenfalls dazugehörende neu errichtete Swimmingpool ist groß und lang genug um wirklich Längen zu schwimmen. Alle anderen „alten Villen“ mit Pool sind ja eher Planschbecken, und nicht wirklich zum Schwimmen geeignet. Das Meer direkt vor unserem Strand eignete sich nicht so gut zum Schwimmen und Schnorcheln, da es nicht wirklich tief genug war um nicht Gefahr zu laufen sich an den vielen Korallenstöcken und Felsen zu verletzen.
Wir haben aber herrliche Schnorchelausflüge mit einer ital. Meeresbiologin unternommen und konnten daher die traumhafte Unterwasserwelt in vollen Zügen genießen.
Die Wahl der Villa 62 war daher in jeder Beziehung eine sehr glückliche!
Ich werde versuchen Ihnen einige Fotos von dem Grundstück und von den Villen zu schicken, damit Sie sich ein Bild machen können.

Bei dieser Gelegenheit möchte ich Ihnen noch einen Tipp für Ihre Beratung geben. Die neue Villa eignet sich nur für Menschen, die keine Gehprobleme haben, denn um in das obere Stockwerk zu kommen (wo sich Bad, Toilette, Schlafzimmer etc. befinden), führt nur eine äußere Wendeltreppe, die ziemlich steil ist und über eher schmale Stufen aus Holz verfügt. Bei Regen oder auch in der Nacht ist das für ältere, bzw. nicht ganz rüstige Personen sicher ein Problem. Im unteren Bereich befindet sich eine große überdachte Außenterrasse mit gemütlichen und riesigen Liege/Sitzecke und Tisch sowie dahinter, im Innenbereich - durch Glas-Schiebetüren getrennt – ein großer Esstisch mit angrenzender Küche. In der Küche sind u.a. große Kühlschränke, in denen alle möglichen Getränke gelagert sind.
Die Nebenkosten möchte ich noch erwähnen: das Leben im Paradies ist herrlich, aber ziemlich teuer. Sogar ein Büffet-Abendessen kostet p.P. USD 100 und auch eine gute Flasche Wein ist unter USD 100 auch nicht zu haben. Aber was soll’s, die Küche ist vielfältig und ausgezeichnet, die Weine ebenso, und alle Mitarbeiter geben ihr Bestes um den Gästen einen unvergesslichen Urlaub zu bereiten. Wir haben uns daher wirklich rundum wohl gefühlt und den Aufenthalt auf Soneva Fushi im wahrsten Sinn des Wortes paradiesisch empfunden.

Abschließend danke ich Ihnen nochmals für Ihre aufmerksame Betreuung und die ausgezeichnete Organisation unserer Reise.
Lieber Herr Kamali, wenn es uns wieder in die Ferne zieht, werden wir uns jedenfalls sehr gerne wieder an Sie wenden.
Herzliche Grüße aus Wien
Margot & Walter B.


20.01.2013 | Kanuhura

Hallo Herr Rose,

wir sind wohlbehalten wieder zurück in Dietramszell. Uns ist es ein Anliegen, ihnen zu berichten, dass sie die Reise perfekt organisiert haben und alles zu unserer vollsten Zufriedenheit verlaufen ist. Emirates ist perfekt, alles pünktlich etc. nur das Essen ist mittelmäßig, passt eigentlich nicht zum sonstigen Standard.
Oriental ist wunderbar, sorry für das Durcheinander mit unseren Kindern...
Kanuhura ist sehr schön, insbesondere Strand und Wasser, aber sicherlich bald mal zur Renovierung fällig. Service und Essen sehr gut, alle Aktivitäten wie Wassersport etc. aber zu teuer und werden deswegen auch nicht gebucht.
Vielleicht sollte man das nächste Mal doch all inklusive buchen. Kennen sie das Barazza Hotel in Sansibar? Das ist in dieser Hinsicht perfekt.
Bhutan wird nachgeholt,
beste Grüße,
Ihre Pferschys

Mit freundlichen Grüßen

Dipl.-Ing. Alexander P

Anmerkung von RTC: Selbstverständlich können Sie das Baraza Resort & Spa Sansibar auch bei RTC buchen.


1. Mai 2011

Lieber Herr Rose,

Kanuhura hat uns sehr gut gefallen, es war wirklich eine Reise wert. Service vorort und Betreuung durch die Guest Relation Team war ausgezeichnet – Wetter hat nicht immer ganz mitgespielt, aber großteils gut gepasst. Die Kids sind im separaten Strandbungalow auch gut zurechtgekommen. Ausgestattet mit Frau Mosers Hintergrundinfos haben wir uns auch gleich von Anfang an gut ausgekannt. Das Service im Ressort ist unglaublich nett, freundlich und engagiert.

Danke übrigens für das Premium Essen – hat bei meinem Mann und mir geklappt und war eindeutig eine deutliche Steigerung zum „normalen“ Essen. Das Essem haben wir allerdings spontan erhalten, Information hatte das Team der Condor vorweg nicht, für die Kids war das Essen dann auch weder auf dem Hin- noch auf dem Rückflug mit dabei – dem wäre vermutlich insbesondere für die Zukunft nachzugehen.

Danke und liebe Grüße aus Wien

Sabine W.


Hallo Herr Rose,
wir sind leider wieder zurück und geben Ihnen gern die erbetene Rückmeldung.
Der einzige Punkt, den ich boshaft negativ anmerken könnte, war die nicht korrekte Antwort auf meine Frage, ob es dort Jollen zum Segeln gäbe und die Sie bejaht hatten.
Tatsächlich gibt es dort "nur" Katamarane, was zwar etwas schade war, aber trotzdem Spaß gemacht hat und unseren Gesamteindruck nicht wirklich beeinflusst.
Aber - Sie haben unsere Urlaubswünsche hervorragend umgesetzt und Ihrer Empfehlung zu folgen, haben wir keine Sekunde bereut; das war genau, was wir gesucht hatten und haben die Insel sehr genossen.

Vorbereitung und Ablauf waren sehr bequem, schön, dass Sie für die Flüge gute Plätze bereits fest gebucht hatten.

Soweit wir es beurteilen können, war das Preis-Leistungs-Verhältnis angemessen.

Wir würden also wieder auf Ihr Büro zugreifen und würden Sie, bzw. Kanuhura auch ohne zu zögern weiterempfehlen.

Vielen Dank und herzliche Grüße

Angelika K. und Hartmut P.


Guten Morgen Herr Rose,
Unsere Reise war wieder einmal ein herrliches Erlebnis. Insel I Kandholhu ist zu 120% zu empfehlen, da stimmt wirklich Alles. Insel II Zhitali Kudafunafaru ist eher für Luxussuchende ab 60 Jahre geeignet.
Hausriff eher so la la, Insel i.O., Luxus (Villa, Pool, Essen etc.) top.

Wir würden jederzeit wieder uns für Insel I entscheiden und Insel II trotz gigantischer Bungalows links liegen lassen.

Ihnen angenehme Festtage und einen geruhsamen Jahreswechsel. Bis das nächste Mal!

Mit freundlichen Grüßen
Rolf H