25.02.2016 - Einfach göttlich: Golf-Urlaub auf Zypern

Wenn es hierzulande richtig ungemütlich ist findet man auf dem drei Flugstunden entfernten Zypern immer noch den Golf-Olymp auf Erden

Wussten Sie schon, dass die Sommer-Durchschnittstemperatur von Zyperns Hauptstadt Nikosia nur zwei Grad hinter Dubai liegt und dass auf der Insel auch im Winter noch zwischen 15°C bis 20°C herrschen!? Dass es hier im Schnitt 340 Tage Sonne im Jahr gibt? Und dass es hier gleich mehrere interessante Golf-Plätze gibt – einen sogar mit Kloster!? Zusammen mit der landschaftlichen Schönheit der Insel und dem schlichtweg göttlichen Hotel Anassa sind das perfekte Bedingungen zum Angolfen 2016 oder zur Verlängerung der Saison im Herbst. Vor allem, weil auch nicht-golfende Familienmitglieder hier bestens aufgehoben sind und man dann auch noch von Vorteilen wie 20% Frühbucher-Rabatt profitieren kann.

Zypern bietet viele Superlative, darunter auch vier grossartige Golfplätze

Zypern, die legendäre Insel der Aphrodite, bildet als zugleich östlichste und südlichste Mittelmeerinsel den Schnittpunkt uralter Seewege, die das „Morgenland“ mit dem „Abendland“ verbinden. Diese exponierte Lage beschert diesem Inselparadies die längste Sommersaison in ganz Europa und herrliche Strände mit kristallklarem Wasser, von denen mehr als 40 mit der blauen Flagge (= hervorragend Wasserqualität und Infrastruktur) ausgezeichnet sind. Türkises Wasser vor wilder Steilküste und zwei markanten Gebirgen prägen ihr Profil - gotische Kathedralen, türkische Moscheen, byzantinische Klöster und Kreuzritterburgen sowie eine bemerkenswerte Hotel- und Gastroszene ihre Kultur. Langweilig wird einem hier also nicht – egal ob man nur genießen oder einen Aktivurlaub verbringen will. Vom Kap Greco im Südosten über das Troodos-Gebirge im Inselinneren bis zur Akamas-Halbinsel im Nordwesten lassen sich Natur- und Kulturschätze der Insel auf atemberaubenden Wander- und Bikerouten erkunden. Historisch Interessierte finden hier ein 10.000-jähriges Eldorado mit zahlreichen Ausgrabungsstätten, Palästen und religiösen Monumenten. Einige der prachtvollen Fresken in den Klöstern und Kirchen des Troodos-Gebirges gehören sogar zum UNESCO-Weltkulturerbe. Freunde des grünen Sports werden dafür allerdings kaum Sinn haben, denn die 4 Golfplätze im Westen Zyperns werden sie komplett in den Bann ziehen. Der 18-Loch-Platz Aphrodite Hills zählt zu den europaweit interessantesten Golfplätzen. 300 Meter über dem Meer mit stilvollem Clubhaus und immer grandiosen Ausblicken bespielen Golfer per Cart ein von einer breiten Schlucht durchzogenes Hochplateau mit abenteuerlichen Abschlägen über den Canyon, abwechslungsreichen Fairways mit tückischen Bunkern und ondulierten Grüns. Elea ist der jüngste Golfplatz Zyperns. Der Spitzenplatz wurde von Nick Faldo konzipiert und hält dank des üppigen Olivenbaumbestands und raffinierten Grüns mehr Herausforderungen parat, als man auf den ersten Blick vermutet. Der Minthis Hills Golf Club liegt hoch in den Bergen auf einem klösterlichen Areal aus dem 12. Jahrhundert. Der 1994 von Donald Steel entworfene 18-Loch Platz wurde vor einigen Jahren aufwändig umgestaltet und besticht vor allem durch den gepflegten Zustand und das märchenhafte Panorama. Abwechslung bietet der im Tal gelegene Secret Valley Golfplatz nahe des legendären Geburtsortes der Aphrodite. Hier erwarten Golfer anspruchsvolle Faiways mit üppiger Vegetation und altem Baumbestand, Kakteen und vielen Blumen. Im Anschluss sollte man sich im wildromantischen Polis auf eine Tavernen-Terrasse setzen, frischen Fisch und ein Glas exzellenten zypriotischen Weines genießen und umarmt von uralten Johannesbrotbäumen über das silbrig in der Abendsonne glitzernde Meer schauen. Das bringt sogar den verbissensten Golfer in die von den Zyprioten bevorzugte Stimmung: Heitere Gelassenheit.

Der RTC-Tipp auf Zypern: Das Traum-Hotel Anassa Akamas

Das Luxushotel Anassa trägt den alt-griechischen Namen für Königin und ist auch ein durch und durch königliches Resort - vor allem auch für Familien. Es liegt wunderschön und ruhig im Nordwesten der Insel am Rande des Naturschutzgebietes der Akamas Halbinsel in der schönsten Bucht von Zypern und mit Blick auf die Bäder der Aphrodite. Das Resort ist einem typischen zyprischen Dorf nachempfunden und besteht aus mehreren kleinen Einzelgebäuden in einer herrlichen Gartenanlage am Meer, die sich um das Haupthaus und einen kleinen Dorfplatz mit Kapelle gruppieren. Die Kombination aus schlichter Eleganz, zypriotischen Stilelementen, harmonischen Farben, exzellenter Küche, einem vielseitigen (Wasser-)Sportangebot und einem kompromisslosen Familiensinn machen das Hotel zu einer der schönsten Adressen des Mittelmeers. Die familiengerechten Vorzüge beginnen bei den großzügigen Unterkünften – allen voran die vier Luxus-Villen des Resorts - an, gehen über Kindermobiliar und -spielplatz, kinderfreundliche Pools bis hin zu altersgerechte Kinderclubs für Gäste ab 4 Monate bis über 13 Jahre. Sogar preislich zeigt sich das Hotel familienfreundlich. So ist das zweite Schlafzimmer für die Kinder von Suitengästen oft komplett kostenfrei – ganz abgesehen von Frühbucherrabatten bis zu 20 %. Ein weiterer Clou: Der "Baby Go Lightly" Service mit zahlreichen Babyprodukten und Hilfsmitteln die vor Anreise bestellt werden kann und enorm Gepäck spart. Nicht zuletzt deshalb wurde die Kinderbetreuung des Anassa 2013 - neben zahlreichen anderen Awards - von i-escapes zum „Number One Kids Club in The World“ ausgezeichnet.

Kurz, wer seine Golfsaison 2016 am liebsten mit der ganzen Familie möglichst lang und interessant gestalten will, der sollte mal über einen Urlaub auf Zypern nachdenken. Wir helfen dabei gern!