06.07.2015 - Europas zweites Monaco: In kaum einem anderen Ort auf diesem Kontinent wird so viel Prominenz gesichtet wie auf der beschaulichen Insel Sveti Stefan in Montenegro

Über den Pomp arabischer Jet Set-Metropolen ist der jüngste Staat der Welt erhaben

Aman Sveti Stefan Montenegro

Aman Sveti Stefan Montenegro Deluxe Cottage

Aman Sveti Stefan Montenegro Deluxe Cottage Terrasse

Aman Sveti Stefan Montenegro Kloster im Felsen

Aman Sveti Stefan Montenegro Villa Miločer

Aman Sveti Stefan Montenegro Kirche im Meer

Aman Sveti Stefan Montenegro Eingang Pond

Aman Sveti Stefan Montenegro Strand

Die Fakten sprechen für sich: Der „ökologische Staat“ Montenegro ist kleiner als die Steiermark und mit 240 Sonnentagen im Jahr, Wassertemperaturen im Sommer um 25 °C und weitgehend unberührter Natur ein echtes Kleinod. Das landschaftliche Farbenspiel lässt sogar erfahrene Hedonisten niederknien – so berauschend ist das Aquamarin des Meeres, das Grün jahrhundertealter Zedern- und Pinienwälder, das Azurblau des Himmels und das strahlende Weiß der Kieselstrände. Besonders überwältigend ist das Montenegro-Erlebnis auf der Insel Sveti Stefan, wo seit 1960 ein romantischer Jet Set-Magnet der Superlative für Furore sorgt. Das aus dem 15. Jahrhundert stammende Fischerdorf der Insel ist ein Luxus-Resort mit geradezu märchenhaftem Flair: Steinhäuser mit roten Ziegeldächern schmiegen sich an Oliven-, Oleander- und Zypressenbäume, enge Treppen und Gassen schlängeln sich an zwei Kirchen und einer Piazza vorbei durch den Ort und viele verwunschene Plätze eröffnen immer wieder neue Ausblicke auf das Meer. Die Unterkünfte sind von schlichter Eleganz und bieten ebenso wie die öffentlichen Anlagen allen erdenklichen Luxus – aber eben auf charmante, angenehm diskrete Weise. Kein Wunder das bereits Tito und viele Royals auf der Feudalinsel Quartier nahmen und nehmen – gefolgt von Sophia Loren, Doris Day, Kirk Douglas und Schriftstellern wie Alberto Moravia, André Malraux und Günter Grass, aber auch politischen Größen von Willy Brandt bis Berlusconi. Auch heute zählen unzählige Prominente zu den Stammgästen, darunter Schwergewichte wie Abramovic und Claudia Schiffer. Dies ist nicht nur dem weltberühmten Casino der Insel oder der umwerfenden Hotelinfrastruktur zu verdanken, sondern auch der Tatsache, dass Montenegro trotz seiner Bonsai-Größe 270 km Küste, vier Nationalparks sowie historisch und kulturell interessanten Städte zu bieten hat.
Hier finden Sie Informationen und Impressionen zu Sveti Stefan.