09.05.2016 - Gourmet-Urlaub Deluxe: Wie man im Italien-Urlaub mit Herz und Verstand schlemmen kann

Ein gelungener Urlaub hat viel mit Entschleunigung, Entspannung und Genuss zu tun

Castiglion del Bosco - Villa Alba

Castiglion del Bosco - Swimmingpool im Sonnenuntergang

Castiglion del Bosco - Villa Sant Anna

Castiglion del Bosco - Piazza bei Nacht

Verdura Golf & Spa - Presidential Suite

Verdura Golf & Spa - Rezeption

Verdura Golf & Spa - Restaurant La Zagara

Verdura Golf & Spa - Blick über das Resort

In der italienischen Kultur machen sie es besser, denn dort sind diese Werte fester Bestandteil des täglichen Lebens. Ein Grund warum Italien auch für uns eine ewige Liebe bleiben wird. Manche nennen es „Dolce vita“, manche „dolce far niente“ ... und Gourmets nennen es immer häufiger „Slow Food“. Diese Bewegung nahm lange vor dem LOHAS-Trend in Italien seinen Anfang und ist heute in über 100 Ländern aktiv. Mission dieser Organisation ist es, den Genuss, den Verstand und die Langsamkeit beim Essen wieder in den Mittelpunkt zu stellen. Diese Kampfansage an das kulinarische „Fast Life“ trifft den Nerv einer neuen Generation, der fairer Handel, umweltbewusster Konsum und ein nachhaltiger Lebensstil ein echtes Bedürfnis ist. „Slow Foodies“ rund um den Globus – darunter viele prominente Unternehmen und Köche – wehren sich seitdem gegen Turbo-Mast und Massentierhaltung, gegen Fast-Food-Ketten und die Uniformisierung des Geschmacks. Sie engagieren sich für die Rettung vom Aussterben bedrohter Nutztierrassen, von Obst- und Gemüsesorten und traditionellen Rezepten. Und sie fördern das Selbst-Kochen, organisieren Kochkurse an Schulen. Lebensmittel, die nach den Prinzipien von Slow Food hergestellt werden, müssen aus der Region stammen und nach traditioneller Handwerkskunst hergestellt werden. Nichts wird künstlich beschleunigt oder chemisch getunt. Verarbeitet wird, was in der Region wächst und was die Jahreszeit hergibt. Bauern, Hoteliers, Spitzenköche und Schulen arbeiten zu diesem Zweck Hand in Hand. Denn bei Slow Food handelt es sich keinesfalls um eines der vielen Bio-Gütesiegel. Es geht vielmehr um gelebte authentische Esskultur. Für alle Genießer, die im Urlaub reinstes Slow Food-Vergnügen mit einem paradiesischen Setting kombinieren möchten, haben wir zwei großartige Hotel-Tipps.

URLAUB DESIGNED BY FERRAGAMO: Das toskanische Castiglion del Bosco macht die kulinarische Tradition der Region in allen Facetten erlebbar

Einige wenige Hotels auf dieser Welt bieten ein Setting, das sogar für Connoisseure jenseits der Vorstellungskraft liegt. Eines davon ist das Castiglion del Bosco: Hier ist alles geboten, was sich ausgebuffte Hedonisten in ihren kühnsten Träumen vorstellen: Anreise per Helikopter, Trüffeljagd, illustre Runde auf dem privaten Golfplatz und „eigene“ Brunello-Produktion inklusive. Ohne Untertreibung muss man diesen Sehnsuchtsort gesehen haben, um die italienische Fassung von nachhaltigem Urlaubsgenuss zu kennen. Denn trotz allen Luxus gilt: Hier ist kein Ort für modisches Chichi oder Extravaganz, hier spielt die Toskana die Hauptrolle. Das 4.500 Hektar große Anwesen liegt im Herzen des Naturparks Val d'Orcia - malerisch eingebettet in die sanft gewellte, von Zypressen durchsetzte Hügellandschaft der berühmten Weinberge von Montalcino. Das Hotel wurde in ein restauriertes mittelalterliches Dorf integriert und umfasst neben einer Kapelle aus dem 13. Jahrhundert auch ein Wäldchen sowie malerische Weinberge, von denen einige der besten Brunello-Rebsorten stammen. Auch dirket im "Dorf" lässt sich einiges entdecken, z.B. eine gewaltige Wellness-Anlage, ein traditionelles Geschäft und einen privaten Golfplatz. Ein verschwenderisch schöner Garten verleiht der Anlage durch Blumenterrassen, alte Olivenhaine, Obst-, Wein- und Gemüsegärten ihr wildromantisches Flair. Ebenso märchenhaft sin die Unterkünfte und das Freizeitangebot, das je nach Jahreszeit von weinseligen Wanderungen, stimmungsvollen Golfrunden, über Trüffeljagden bis hin zu Koch- und Sprachkursen reicht. Gekrönt wird das Setting jedoch durch die exzeptionelle Gastronomie des Resorts, die man sich an der kleinen Bar, der rustikalen Osteria La Canonica oder dem First Class Restaurant Campo Del Drago auf der Zunge zergehen lassen kann. Hier wird toskanische Küche in Reinkultur nach dem Grundsatz der Einfachheit zelebriert, der hier eine ganz neue Dimension bekommt: Jedes Croissant, jedes Stück Brot, jeder Kuchen wird selbst gebacken. Die wilden Erdbeeren auf dem Dessert kommen ebenso aus dem eigenen Garten wie Gemüse, Salat und die Kräuter. Die Winzer des Weinguts gehören zu den besten Italiens und entsprechend hervorragend ist die Weinauswahl. Kurz: Hier kann man nach betser italiniescher Tradition dem „Dolce Vita“ frönen und Slow Food mit Grandezza erleben.

Siziliens Gourmet-Mekka: Das Verdura Golf & Spa

In diesem Schmuckstück aus der Hotel-Schatulle von Sir Rocco Rorte gibt es von allem nur das Beste. Das gilt auch für die Gastronomie des luxuriösen Golfresorts, dass auch von Top-Unternehmen wie Google gern für wirklich wichtige Veranstaltungen genutzt wird. Neben zwei Championship-Plätzen und einem einem der besten Spas Europas spielt hier der kulinarische Genuß eine übergeordnete Rolle – und zwar in Kombination mit dem „Vital Health“-Konzept des Hauses, das Gäste ohne Zwänge oder Verzicht schon nach wenigen Tagen Zielen wie Gewichtsverlust, Entgiftung und Anti Aging effektiv näher bringt. Der mit zwei Michelin-Sternen dekorierte Küchenchef des Resorts hat eine Leidenschaft für die einfache sizilianische Küche und legt größten Wert auf lokale Produkte, traditionelle Gerichte und Kochmethoden. Seine Kreationen kann man ganz nach Lust und Laune im Edel-Restaurant "La Zagara", in der unkomplizierteren Trattoria "Liola“ oder im Fisch-Restaurant "Amare" am Meer genießen. Sie bürgen nicht nur für kulinarische Offenbarungen, sondern auch für spürbare in Sachen Wellness & Beauty. Und das eingebettet in einer der schönsten und spannendsten Landschaften Europas. Bewusster, authentischer und stilvoller kann man sich seine Liebe zu Italien nicht durch den Magen gehen lassen.