27.04.2017 - Urlaub in Südafrika: Mit RTC ins doppelte Big 5-Abenteuer

Südafrika macht alle glücklich. Egal welche Urlaubsvorlieben man hat.

Urlaub in Südafrika: Mit RTC ins doppelte Big 5-Abenteuer

Denn Südafrika hat zu praktisch in jeder Hinsicht Superlative zu bieten: Hier gibt es märchenhafte Landschaften, eine grandiose Küche, kulturelle Highlights, unvergleichlich individuelle Luxus-Unterkünfte und ein Aktivitätenspektrum voller Exotik und Abenteuer. Das ist aber noch nicht alles: Hinzu kommen auch noch ganzjährig angenehmes Klima, Währungsvorteile sowie eine Anreise ohne Stopover und ohne Jetlag-Probleme. Kurz, besser geht es nicht. Das gilt vor allem für abenteuerlustige Globetrotter und Familien, die sich für Tiere begeistern. Denn sie können in Südafrika dem größten (Elefant), dem höchsten (Giraffe), dem schnellsten (Geparden) und womöglich auch dem kleinsten Landsäugetier der Welt (Etruskische Spitzmaus) begegnen. Insgesamt bietet Südafrika über 300 Säugetier-, 500 Vogel-, mehr als 100 Reptilienarten sowie unzähligen Insektenspezies einen Lebensraum. Darunter auch die legendären "Big Five", also Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard. Soviel wissen die meisten, die von einem Urlaub in Südafrika träumen. Nur wenige wissen aber, dass es nur in Südafrika auch die "Marine Big Five" zu entdecken gibt – namentlich den Südlichen Glattwal, den Weißen Hai, den Delfin, den Pinguin und den Seebären. Und zwar nur zwei Stunden von Kapstadt entfernt im unbedingt sehenswerten Grootbos Private Nature Reserve, einer der weltweit führenden Luxus-Lodges im Bereich des nachhaltigen, naturnahen Tourismus. Auf dem Weg zur Garden Route und den zahlreichen Nationalparks zu Lande kann man hier einen traumhaften Stopover einlegen, den man garantiert sein Leben lang nicht vergisst.

Das Grootbos Natur Reserve: Sanfter Tourismus mit dem ultimativen Genuss-Faktor

Inmitten eines jahrhundertalten Milkwood Waldes, umgeben von mit üppig-grünem Fynbos bewachsenen Hügeln und einer imposanten Bergwelt liegen die zwei Luxus-Lodges von Grootbos. Jede Einzelheit des Aufenthalts ist darauf angelegt, die Erkundung dieses einzigartigen Ortes zu einem inspirierenden Abenteuer zu machen. Egal ob Gäste einfach die Seele baumeln lassen, Ihren Horizont erweitern, Ihren Gaumen verwöhnen oder in Entdeckerlaune sind – die Fünf-Sterne-Ausstattung und der persönliche Service von Grootbos machen es möglich. Wer sich hier vom märchenhaften Setting hypnotisieren lässt verpasst allerdings eine Menge. Denn das Pflanzenreich am Kap umfasst mehr als dreimal so viele Arten wie der Dschungel am Amazonas. Im sogenannten Fynbos (übersetzt: kleiner Wald) gedeihen unzählige filigrane Blumen, die einen malerischen Kontrast zu den knorrigen Ästen der Milkwood Bäume bilden. Hinzu kommt eine wild-zerklüftete Küste mit einigen Höhlen, die viele Geheimnisse der Steinzeitmenschen preisgeben. Unzählige küstennah gelegene Schiffswracks und Leuchttürme zeugen der bewegten Seefahrt-Geschichte der Region. Das Beste aber ist: Die zum Reservat gehörige Gansbaai verfügt über eine der weltweit einzigartige Unterwasserwelt. Der Grund: Am südlichsten Punkt Afrikas treffen zwei Giganten aufeinander – der Atlantische und der Indische Ozean. Diese epische Wasserscheide bringt eine der reichsten und biologisch vielfältigsten Meeresökosysteme der Welt hervor. Eine Delikatesse, die Gästen auf Grootbos mit der Raffinesse leidenschaftlicher Naturschützer aus erster Hand serviert wird.

Das gibt's nur einmal: Die "Marine Big Five"-Safari am Kap der Guten Hoffnung

Um kleinen und großen Gästen ein ebenso authentisches wie sicheres Erlebnis zu garantieren arbeitet Grootbos in punkto Meer-Safaris mit dem Spezialisten "Marine Dynamics" zusammen. Das Unternehmen treibt den Naturschutz vor Ort mit vergleichbarem Enthusiasmus voran und hat exklusiv für Grootbos-Gäste eine umweltfreundliche, von erfahrenen Meeresbiologen geleitete Bootstour konzipiert. Mit Ihnen zusammen können Teilnehmer das Robben-Meer auf Geyser Rock hautnah beobachten, sich in der legendären Shark Alley an die Fersen des Weißen Hai heften, auf Tuchfühlung mit neugierigen Südlichen Glattwalen gehen oder das Getümmel der vom Aussterben bedrohten Afrikanischen Pinguine auf Dyer Island sowie die Kunststücke der Großen Tümmler im Kielwasser bestaunen. Wen die Abenteuer-Lust nach diesem Trip erst richtig gepackt hat, kann sich jederzeit auf höchstem Niveau weiter austoben. Zur Auswahl stehen Käfig Tauchen mit dem Weißen Hai ebenso wie Ausritte, Quad-Touren, spannende Themen-Wanderungen, aber auch Wine & Dine Safaris in das nahegelegene Weinanbaugebiet. Lohas-Freunde sind außerdem jederzeit willkommen, sich im Rahmen der "Social Responsibility"-Tour ein Bild von den Projekten "Green Futures", "Growing the Future","Future Trees" und dem Jugendentwicklungsprogramm des deutschstämmigen Resort-Gründers zu machen. So oder so: Zum Schutz der Biodiversität sowie zur Armutsbekämpfung in der Walker Bay Region tragen die Gäste des Grootbos Private Nature Reserve ganz automatisch bei.

Südafrika ganz individuell und exklusiv – RTC hat die Geheim-Tipps, die Sie suchen

Wer am liebsten seinen ganzen Südafrika-Urlaub auf ähnlichem Niveau gestalten will, der ist jederzeit eingeladen, sich über RTC eine Rundreise nach Maß auf den Leib schneidern zu lassen. Einen Vorgeschmack unserer Hotel-Empfehlungen für Südafrika gibt es auf unsere Homepage. Alles andere erzählen wir Ihnen lieber persönlich unter der Hotline +49802266250. Nur zur Info: Flüge, Transfers, und die kleinen, aber feinen Extras, die einen Urlaub erst richtig rund machen gibt es bei RTC serienmäßig dazu. Ehrensache.