21.07.2016 - Vorhang auf für die neue Dubai Opera: DER Geheimtipp für einen unvergesslichen Kurzurlaub oder Stopover

Bald ist die Übermorgenstadt Dubai wieder um ein architektonisches Wunder reicher:

Dubai Marina

Dubai Jumeirah

Dubai Skifahren auf Sand

Dubai Sheik Saeed House

Four Seasons Dubai von außen

Four Seasons Dubai Schlafzimmer

Four Seasons Dubai Badezimmer

Four Seasons Dubai Rooftop Bar

Am 31. August 2016 öffnet die Dubai Opera ihre Pforten, um mit einem Galakonzert mit den Opern-Legenden Placido Domingo und José Carreras seinen neuen Hotspot für Kultur-Fans standesgemäß zu feiern. Wie praktisch alles in Dubai sucht auch dieses Projekt seinesgleichen. Das beeindruckende Bauwerk stammt aus der Feder des Architekten Janus Rostock. Seine Silhouette ist einem traditionellen arabischen Boot nachempfunden, der sogenannten Dhau. Das supermoderne, 60.000 qm umfassende Gebäude liegt in nächster Nähe zum Burj Khalifa und bietet Platz für 2000 Zuschauer. Hier werden künftig Veranstaltungen verschiedenster Genres stattfinden – darunter Ballett, klassische Konzerte, Jazz, Musicals oder Theaterstücke. Dass es sich dabei immer um das Beste vom Besten handeln versteht sich von selbst. Ein Blick auf das Programm der Eröffnungssaison genügt. Wer Lust hat, dieses Jahr den Sommer in Dubai zu verlängern oder noch nach einem passenden Stopover für eine Asienreise sucht, der sollte sich einen dieser kulturellen Leckerbissen zu Gemüte führen. Eine passende Hotel-Delikatesse liefern wir noch dazu: Das glamouröse Four Seasons Dubai, das unbestritten zu den Top-Logenplätzen der Stadt zählt und nur 10 Autominuten von der Oper entfernt am Meer liegt. Nicht nur wegen unserer aktuellen Dubai-Specials sind Interessierte gut beraten, sich jetzt ein Urlaubspaket der Superlative inklusive Anreise, Hotel und Opernkarten bei RTC schnüren zu lassen – die ersten Konzerte sind nämlich schon ausgebucht.

Kulturgenuss vom Feinsten in Dubai: Das erwartet Gäste 2016/17 in der Dubai Opera

Das neue Opernhaus bildet das Herzstück des ebenfalls neu angelegten Stadtteils Opera District in Downtown Dubai, das einen Aufenthalt in Dubai auch kulturell zu einem Highlight machen soll. Hier sind schon diverse Bauprojekte umgesetzt worden, zudem sind ein Museum für moderne Kunst und weitere Galerien, Hotels, Wohnhäuser sowie Restaurants in Planung. Die Dubai Opera selbst beweist wie in diesem Viertel künftig die Symbiose von Lebensart und Kunst zelebriert wird. So erwarten die Gäste auf dem Dach des imposanten Gebäudes ein Restaurant sowie ein Garten mit atemberaubendem Ausblick auf den Burj Khalifa und die Dubai Fountain. Noch spektakulärer sind allerdings die „inneren Werte“ des Hauses: Nach der Eröffnungsgala Ende August steht im September die Mozart-Gala des Wiener Concert-Vereins und „Impossible“, eine Live-Show mit den weltbesten Illusionisten auf dem Programm. Im Dezember erwartet die Zuschauer die umjubelte Show „Nussknacker on Ice“ mit märchenhafter Kulisse, opulenten Kostümen, magischen Tricks und Spezialeffekten. Weitere Highlights sind das Musical "Les Miserables", der "Barbier von Sevilla" von Rossini und die "Perlenfischer" von Bizet. Eine Programmübersicht gibt es auf dubaiopera.com. Für alle, die gern bei der ausverkauften Eröffnungsgala dabei gewesen wären haben wir noch einen Notnagel: Laut Jasper Hope - Chef der Dubai Opera, Ex-Leiter der Royal Albert Hall und Bruder des Star-Geigers Daniel Hope – gibt es eine Warteliste. Abgesehen davon kennen wir für andere Top-Acts noch die ein oder andere Abkürzung, um an Karten zu kommen.

Glamouröses Hideaway in Dubai: Das Four Seasons Dubai ist der Logenplatz für Freunde metropolitaner Hotelkultur

Auch wenn es schwer ist, sich mit den etablierten Weltklasse-Hotels in Dubai zu messen - das Four Seasons Dubai hat das geschafft. Und zwar mit einer stilsicheren Mischung aus classy Strandurlaubsambiente und urbanem Chic und einer Top-Lage mitten in der Stadt. Die 4,45 Hektar große Luxus-Resort liegt am Ende der Jumeirah Beach Road direkt am Meer – gern auch Beverly Hills von Dubai genannt, denn besser und ruhiger kann man in Dubai einfach nicht residieren. Eingebettet in üppige Gärten mit zwei weitläufigen Lagunenpools grenzt das Four Seasons Dubai an den 270 Meter langen Privatstrand am Jumeirah Beach. Von hier aus gelangen Gäste schnell und komfortabel zum Dubai Creek, nach Downtwon Dubai sowie zu allen bekannten Sehenswürdigkeiten. Auch der Flughafen Dubai International liegt nur 15 Kilometer entfernt. Das Flaggschiff der für erstklassigen Service bekannten kanadischen Hotelkette bietet allerdings genug Gründe, das Gelände gar nicht zu verlassen. Mit nur fünf Geschossen und 237 Wohneinheiten bietet es eine für Dubai-Verhältnisse geradezu familiäre Exklusivität. Umso beeindruckender ist die Grandezza, die das Ambiente ausstrahlt. Das verwundert nicht weiter, denn dieses Luxushotel in Dubai wurde vom Kult-Architekturbüro WATG, das Innendesign stammt von BAMO aus San Francisco. Das Ergebnis ist eine gelungene Fusion arabischer, mediterraner und geometrischer Elemente, die farblich das gesamte Spektrum von Meer und Wüste abdecken und dem Ensemble ein reizvolles modern-arabisches Charisma verleihen. Bereits beim Betreten der gigantischen Lobby stockt einem angesichts der domartigen Kuppel über dem behaglichen Setting der Atem. Ebenso beeindruckend sind die großzügig dimensionierten Zimmer mit ihrem schlicht überwältigenden Panorama-Blick und den extrahohen Decken. Die Hotel-Ausstattung atmet souveräne Eleganz bis ins Detail. Bestes Beispiel sind die dezent schimmernden Badezimmerwände, in denen sich das Licht der mundgeblasenen Leuchter stimmungsvoll widerspiegelt. Die Infrastruktur lässt selbstverständlich auch keine Wünsche offen. Im Haupthaus befinden sich zwei Restaurants, Café und Bar – darunter die wirklich spektakuläre Mercury Lounge auf der Dachterrasse mit Blick auf den Arabischen Golf auf der einen Seite und den Burj Khalifa und die Dubai Skyline auf der anderen Seite. In einem separaten Gebäude auf der Anlage finden sich weitere vier Top-Restaurants und ein Rooftop Night Club. Der Garten mit Familienpool, Erwachsenenpool, Sonnenliegen und sogenannten „Super Cabanas“ mit privater Terrasse, Innen- und Außendusche, Bad, Minibar, LCD-TV und Klimaanlage sowie ein Kids-Club und ein Beachclub mit Sonnenliegen und -schirmen am Strand, einer der facettenreichsten Spas der Stadt und ein schier grenzenloses Aktivitätenangebot für Groß und Klein machen das Four Seasons endgültig zu einem Urlaubs-Paradies für Alleinreisende und Familien. Viele Gründe, um RTC-Kunden jetzt mit einem „7 Nächte buchen/5 Nächte zahlen“-Angebot einen handfesten Grund zu geben, dieses Luxushotel in Dubai hautnah zu erleben – am besten im Kombination mit einem Opernbesuch, den wir jederzeit gern mitorganisieren!